Pirmasens: Mann soll auf 76-Jährigen eingestochen haben

Ein 76-Jähriger ist in Pirmasens von einem 30-Jährigen mit dem Messer attackiert und schwer verletzt worden. Laut Polizei ging dem Angriff ein Streit voraus...

Opfer im Krankenhaus
Ein 30-Jähriger soll in Pirmasens bei einem Streit auf einen 76 Jahre alten Mann eingestochen haben. Das Opfer kam mit schweren, aber nicht lebensbedrohlichen Verletzungen in ein Krankenhaus, wie die Polizei am Montag (01.07.2019) mitteilte. Der 30 Jahre alte mutmaßliche Täter wurde festgenommen, nach Beendigung der Polizeimaßnahmen aber wieder auf freien Fuß gesetzt.

Auf Mann eingestochen
Laut Polizei waren die beiden am Sonntagmittag (30.06.2019)  in Streit geraten. Der 30-Jährige habe nach ersten Ermittlungen gegen den Wagen des 76-Jährigen getreten, die Autotür geöffnet und auf den Mann eingestochen. Zur Tatwaffe könne man aus ermittlungstaktischen Gründen keine Angaben machen, sagte der Polizeisprecher. Gegen den 30-Jährigen wurde ein Verfahren wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung eingeleitet.