Polizei ermittelt nach Brand in Mainzer Straße in Saarbrücken

In der Mainzer Straße in Saarbrücken hat es ein Feuer in einem Wohn- und Geschäftsgebäude gegeben. Die Polizei ermittelt zur Brandursache.
Diese Aufnahme vom Einsatz veröffentlichte die Freiwillige Feuerwehr Saarbrücken auf Facebook. Foto: Freiwillige Feuerwehr Saarbrücken/Facebook
Diese Aufnahme vom Einsatz veröffentlichte die Freiwillige Feuerwehr Saarbrücken auf Facebook. Foto: Freiwillige Feuerwehr Saarbrücken/Facebook

Kellerband in Saarbrücken am Sonntagabend

Am gestrigen Sonntagabend (11. Dezember 2022), gegen 20.00 Uhr, ist der Haupteinsatzzentrale der Feuerwehr ein Kellerbrand in der Mainzer Straße in Saarbrücken mitgeteilt worden. Das geht aus einem Facebook-Post der Freiwilligen Feuerwehr Saarbrücken vom heutigen Montagmorgen hervor. „Bei Ankunft der ersten Kräfte drang Rauch aus den Kellerschächten nach außen“, so die Mitteilung. Personen seien zu dem Zeitpunkt keine mehr in dem dreigeschossigen Wohn- und Geschäftsgebäude gewesen. Daher konnten sich die Einsatzkräfte laut Mitteilung auf die Brandbekämpfung konzentrieren.

Feuer schnell unter Kontrolle

„Mehrere Trupps unter Atemschutz drangen in das Gebäude ein und suchten einen Zugang zum Brandherd“, hieß es. „Andere kontrollierten nochmals die oberen Stockwerke“. Parallel dazu sei eine Erkundung von außen durchgeführt worden. „Kein Menschenleben in Gefahr!“, teilte die Feuerwehr weiter mit.

Letztlich konnte der Brandherd in den Kellerräumen festgestellt worden. Den Helfer:innen gelang es, das Feuer schnell unter Kontrolle zu bringen. Anschließend folgten Nachlöscharbeiten sowie der Einsatz von Belüftungsgeräten zur Entrauchung der Räumlichkeiten. „Nachdem auch das letzte Glutnest gefunden und abgelöscht war, konnte der Einsatz nach circa zwei Stunden beendet werden“, so die Freiwillige Feuerwehr Saarbrücken.

Polizei ermittelt zur Brandursache

Für die Dauer des Einsatzes musste die Mainzer Straße laut Mitteilung von der Polizei voll gesperrt werden. „Diese nahm im Anschluss die Ermittlungen zur Brandursache auf“, hieß es. Im Einsatz waren der „Löschbezirk 13 St. Johann“, ein Löschzug der Berufsfeuerwehr von der „Feuerwache 1“ und ein weiteres Hilfeleistungslöschfahrzeug von der „Feuerwache 2“ in Bereitschaft. Die Einsatzkräfte waren vor Ort von einem Rettungswagen der Berufsfeuerwehr abgesichert worden.

25 Einsätze am Wochenende

Wie die Freiwillige Feuerwehr Saarbrücken ebenso mitteilte, waren die Löschbezirke über das Wochenende hinweg „bei zahlreichen Einsätzen unterwegs“. Insgesamt „musste die Feuerwehr Saarbrücken 25-mal ausrücken“, hieß es abschließend.

Verwendete Quellen:
– Facebook-Beitrag der Freiwilligen Feuerwehr Saarbrücken, 12.12.2022