Polizei in Saarlouis kontrolliert Gaststätten und Shishabar

Die Polizei in Saarlouis hat am frühen Morgen des heutigen Sonntag Gaststätten und Shisha-Bars in Saarlouis kontrolliert. Trotz Verdachtsmomenten konnte nur ein Verstoß festgestellt werden.

Wegen eines anderweitigen Einsatzes befanden sich die Beamten der Inspektion Saarlouis gegen 1:35 Uhr in einer Shisha-Bar in Schwalbach. Dort stellten die Polizisten eine bedenkliche Qualmentwicklung fest, die von der Wasserpfeifen ausging. 

Die Beamten alarmierten die Feuerwehr, damit diese die Kohlenmonoxidgrenzwerte überprüfen konnte. Noch bevor diese mit den Messgeräten eintraf, um die Luftqualität zu überprüfen, veranlasste der Betreiber umfangreiche Lüftungsmaßnahmen. Bei der Messung konnte im Anschluss keine Überschreitung der Grenzwerte festgestellt werden. 

Neben der Shisha Bar nahm die Polizei in der vergangenen Nacht die Saarlouiser Altstadt unter die Lupe. Allerdings wurde dort lediglich in einer Gaststätte ein Verstoß festgestellt. Die Bar hielt sich nicht an die Sperrzeit. Während alle anderen Lokalitäten bereits geschlossen waren, hielt sich dort eine größere Anzahl von Gästen auf, der Ausschank und die Musik liefen weiter. Die Polizei beendete den nächtlichen Betrieb und leitete ein Verfahren ein. 

In den kommenden Wochen will die Polizei verstärkt ähnliche Kontrollen durchführen. 

Verwendete Quellen:
• Pressemitteilung der PI Saarlouis, 1.3.2020