Polizei Saarbrücken überführt dreifachen mutmaßlichen Tankbetrüger

Dreimal tankte er, ohne zu bezahlen: Ein mutmaßlicher Tankbetrüger ist von der Polizei jetzt geschnappt worden..

Dreimal getankt und weggefahren
In enger Zusammenarbeit mit der Gendarmerie in Saargemünd ist es der Polizeiinspektion Saarbrücken-Stadt gelungen, einen Tankbetrüger zu überführen. Laut Pressebericht der Polizei  soll  der 47-jährige Franzose aus Saargemünd in den Jahren 2018 und 2019 dreimal an Tankstellen in Kleinblittersdorf und Güdingen getankt und sich anschließend ohne zu bezahlen entfernt haben.

Anhand von Videoaufzeichnungen überführt
Beamten der Gendarmerie Saargemünd konnten den Wohnsitz des Verdächtigen ermitteln und ihn auf die Dienststelle in der Karcherstraße in Saarbrücken vorladen. Dort konnte er anhand von Videoaufzeichnungen der Taten zweifelsfrei überführt werden. Bei der Vernehmung gab der Mann die ihm zur Last gelegten Taten zu.

Schaden bezahlt
Den entstandenen Schaden in Höhe von 130 Euro zahlte der 47-Jährige. Trotzdem wird er sich womöglich wegen dieser Taten vor Gericht verantworten müssen.