Polizei St. Wendel schnappt Jugendliche nach sieben Pkw-Aufbrüchen in einer Nacht

Gegen drei Jugendliche hat die Polizei St. Wendel Strafverfahren eingeleitet. Zuvor machten sich die jungen Täter an mehreren Pkw zu schaffen. Dazu hatten sie jeweils die Scheiben der Fahrzeuge eingeschlagen.
Es kam zu vorläufigen Festnahmen. Symbolfoto: picture alliance/dpa | Paul Zinken
Es kam zu vorläufigen Festnahmen. Symbolfoto: picture alliance/dpa | Paul Zinken

Am späten Montagabend (21. November 2022) hat sich ein Zeuge bei der St. Wendeler Polizei gemeldet und die Beamt:innen über verdächtige Geräusche auf dem Parkplatz zur Bahntrasse informiert. Beim Eintreffen eines Streifenkommandos konnte die Polizei nach eigenen Angaben drei Jugendliche vor Ort antreffen. Zu dem Zeitpunkt machten sich diese an einem Pkw zu schaffen.

Laut Mitteilung gelang zunächst zwei Jugendlichen die Flucht, ein Täter konnte vorläufig festgenommen werden. Allerdings ermittelten die Einsatzkräfte noch in derselben Nacht die beiden flüchtigen Personen. Bei der Tatortaufnahme stellte die Polizei eigenen Angaben zufolge fest, dass dich das Trio noch an sechs weiteren Fahrzeugen zu schaffen gemacht hatte. Hierzu waren jeweils die Scheiben der Pkw eingeschlagen worden.

„Gegen die drei 16- und 17-jährigen männlichen Personen wurde ein Strafverfahren eingeleitet“, hieß es abschließend.

Verwendete Quellen:
– Mitteilung der Polizeiinspektion St. Wendel, 22.11.2022