Polizei veröffentlicht neue Details zu Tötungsdelikt in Illingen – Verdächtige Tochter sitzt in U-Haft

Eine 61-Jährige soll in Illingen-Uchtelfangen ihre Mutter getötet haben. Die Verdächtige sitzt jetzt in Untersuchungshaft.

Die Verdächtige (zweite von rechts) soll ihre Mutter getötet haben. Foto: BeckerBredel

Nach dem mutmaßlichen Tötungsdelikt im Illinger Ortsteil Uchtelfangen hat ein Gericht am Mittwoch (12. Januar 2022) Haftbefehl gegen die Tatverdächtige wegen Totschlags erlassen. Die 61-Jährige soll ihre Mutter gewaltsam umgebracht haben. Sie befindet sich jetzt in der Justizvollzugsanstalt Zweibrücken, teilte die Polizei am Donnerstagmorgen mit.

Messer gefunden

Spuren in der Dachgeschosswohnung und an der Leiche deuteten laut den Ermittler:innen darauf hin, dass das 85-jährige Opfer gewaltsam zu Tode kam. Die Tochter lebt in einer Wohnung im gleichen Haus. Sie war vor Ort, als die Leiche gefunden wurde. Beamt:innen nahmen sie fest, nachdem Spuren auf ihren Tatverdacht hindeuten. In der Wohnung der 61-Jährigen fanden sie zudem ein Messer. Ob es sich dabei um die Tatwaffe handelt, wird derzeit noch untersucht.

Motiv weiter unklar

Die genauen Umstände der Tat und das Motiv sind derzeit noch unklar. Die Tote war am Dienstag, gegen 08.00 Uhr, entdeckt worden. Die Ermittlungen des Dezernats für Straftaten gegen das Leben dauern an.

Verwendete Quellen:
– Mitteilung des Landespolizeipräsidiums Saarland, 13.01.2022
– eigener Bericht