Saarbrücker Polizei sucht Sex-Täter mit Phantombildern

Die Polizei sucht nach einem Mann, der in zwei Fällen in einem Studentenwohnheim in Saarbrücken vor den Geschädigten an seinem Glied manipuliert hat. Jetzt wurden Phantombilder veröffentlicht.

Mit zwei Phantombildern sucht die Polizei nach dem Täter. Foto: Polizei

Nach exhibitionistischen Handlungen in einem Saarbrücker Studentenwohnheim sucht die Polizei jetzt mit Phantombildern nach dem Täter. Der Unbekannte hatte sich im Gemeinschaftsraum zweimal vor Geschädigte gestellt und an seinem Glied manipuliert, teilten die Ermittler:innen am heutigen Montagnachmittag (13. September 2021) mit. Die Opfer hielten sich zu diesem Zeitpunkt alleine in dem Zimmer auf.

Beschreibung des Täters

Zu den Taten war es demnach bereits am 28. März und am 1. Mai gekommen. Der Täter wird laut der Polizei von den Geschädigten so beschrieben:
– helle Haut
– blonde, kurze Haare
– circa 170 bis 173 Zentimeter groß
– etwa 20 bis 23 Jahre alt
– schlanke, sportliche Figur
– hellbraune Augen

Zeug:innen sollen sich bei der Polizei melden, Tel. (06821)9321233.

Verwendete Quellen:
– Mitteilung der Polizeiinspektion Saarbrücken-Stadt, 13.09.2021

Meistgelesen