Saarländer tödlich bei Unfall auf B268 verunglückt

Tödlich ist bei einem Unfall auf der B268 ein Motorradfahrer aus dem Landkreis Saarlouis verletzt worden. Ihn hatte ein Auto erfasst.

Der Saarländer war von einem Autofahrer übersehen und erfasst worden. Symbolfoto: David Young/dpa-Bildfunk
Der Saarländer war von einem Autofahrer übersehen und erfasst worden. Symbolfoto: David Young/dpa-Bildfunk

Ein Motorradfahrer aus dem Landkreis Saarlouis ist am Sonntag (26. April 2020) bei einem Unfall auf der B268 ums Leben gekommen. Der Crash ereignete sich nach Polizeiangaben gegen 13.20 Uhr zwischen den beiden rheinland-pfälzischen Orten Pellingen und Krettnach.

Motorradfahrer übersehen

Der 58-jährige Fahrer eines VW Passat hatte den 56-jährigen Saarländer beim Links-Abbiegen übersehen. Daraufhin war es zum Zusammenstoß gekommen. Der Motorradfahrer verstarb noch an der Unfallstelle. Der Autofahrer und seine Beifahrerin mussten mit einem Schock in ein Trierer Krankenhaus gebracht werden.

35.000 Euro Schaden

Bei dem Unfall entstand Sachschaden von circa 35.000 Euro, so die Polizei. Die B268 wurde für mehrere Stunden voll gesperrt. Ein Gutachter soll jetzt den genauen Unfallhergang klären. Dafür wurden der Pkw und das Motorrad beschlagnahmt.

Zwei Hubschrauber im Einsatz

Im Einsatz waren neben Rettungskräften der Feuerwehren aus Trier und Pellingen auch der Hubschrauber der Luxembourg Air Rescue und der Polizeihubschrauber sowie Polizeibeamte der Inspektionen Saarburg und Trier.

Verwendete Quellen:
– Mitteilung der Polizeiinspektion Saarburg, 26.04.2020