Schießerei vor Kneipe in Neunkirchen – SEK nimmt zwei Männer fest

Vor einer Kneipe in Neunkirchen fielen am Dienstagabend mehrere Schüsse. Das SEK nahm später mehrere Personen fest. Was bisher zu dem Vorfall bekannt ist:
Vor einer Kneipe in Neunkirchen wurde ein Mann niedergeschossen. Foto: Brandon Lee Posse
Vor einer Kneipe in Neunkirchen wurde ein Mann niedergeschossen. Foto: Brandon Lee Posse

Schießerei vor Neunkircher Kneipe

Schreckliche Szenen spielten sich am Dienstagabend (19. Dezember 2023) gegen 20.15 Uhr vor einer Neunkircher Gaststätte ab. Mehrere Schüsse wurden aus der Mozartstraße gemeldet. Nach ersten Erkenntnissen kam es aus bislang unbekannten Gründen vor der Gaststätte „By Kocero“ zu einer Schießerei. Ein 53 Jahre alter Mann wurde mit mindestens zwei Schüssen an den Beinen verletzt. Mehrere Anwohner:innen bestätigten SOL  gegenüber mindestens drei Schüsse vernommen zu haben.

Das Opfer wurde mit dem Rettungsdienst in eine Klinik gebracht, akute Lebensgefahr bestehe laut Polizeiauskunft nicht.

Vier Männer flüchten in weißem BMW vom Tatort

Nach der Schießerei flüchteten vier tatverdächtige Männer mit einem Auto. Zwei Verdächtige erschienen später bei der Polizei in Neunkirchen und gaben an, im Auto gesessen zu haben.

Schütze wird von SEK in Spiesen festgenommen

Rund vier Stunden später erfolgte dann der Zugriff der Spezialeinsatzkräften (SEK). Im Rahmen der Fahndung hatten die Ermittler den mutmaßlichen Schützen im Wohngebiet „Butterberg“ im Ortsteil Spiesen ausfindig gemacht. Einsatzkräfte stürmten gegen Mitternacht eine Wohnung und nahmen die zwei Tatverdächtigen fest.

Währenddessen durchsuchten weitere Kräfte das Gebäude sowie die Gegend und mehrere Mülleimer. Womöglich wurde die mögliche Tatwaffe gesucht. Im weiteren Verlauf wurde ein weißer BMW, mutmaßlich das Fluchtfahrzeug, sichergestellt.

Die Spurensuche am Tatort in Neunkirchen dauerte bis Mitternacht an. Die Hintergründe zu der Tat sind noch völlig unklar.

Männer sind der Polizei bereits bekannt

Die vier Verdächtigen sind polizeibekannte Männer im Alter von 28, 34, 41 und 45 Jahren.

Wie die Polizei am Mittwochmorgen mitteilte, soll einer der Verdächtigen im Laufe des Mittwochs einem Haftrichter vorgeführt werden. Zwei weitere Verdächtige sollen nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen entlassen werden. Gegen den vierten Festgenommenen lag ein anderer Haftbefehl vor, der nicht im Zusammenhang mit den Schüssen am Dienstag steht und nun vollstreckt werden soll.

Verwendete Quellen:
– Bericht Branden Lee Posse
– Bericht SR
– Deutsche Presse-Agentur