Schwerer Crash: Drei Verletzte bei Unfall auf Landstraße

Drei Menschen sind bei einem Unfall zwischen Sulzbach und St. Ingbert verletzt worden. Zwei Männer mussten von der Feuerwehr aus einem Wagen gerettet werden.

Der Wagen wurde in den Seitenstreifen geschleudert. Foto: Florian Jung/Feuerwehr St. Ingbert

Bei einem Unfall zwischen Sulzbach und St. Ingbert sind am Freitagabend (17. September 2021) mehrere Menschen verletzt worden. Die Feuerwehr musste zwei Männer aus einem Auto befreien.

Schwere Kollision

Laut Polizei ereignete sich der Crash im Bereich der Einmündung der L126 und der L250. Der Unfallverursacher missachtete beim Abbiegen die Vorfahrt eines entgegenkommenden Autos. Dabei kollidierten die beiden Fahrzeuge.

Feuerwehr muss Beifahrer aus Wrack befreien

Eins der Autos wurde in den Seitenstreifen geschleudert. Rettungskräfte retteten den Fahrer mit einem Stabilisierungssystem. Parallel setzten die Kräfte schweres hydraulisches Gerät zur Rettung des Beifahrers ein. Dessen Tür war so deformiert, dass die Feuerwehr sie mit einem Rettungsspreizer öffnen und wegdrücken musste. Die Fahrzeugsäulen wurden mit der Rettungsschere durchtrennt und das Dach nach hinten geklappt. Über ein spezielles Rettungsbrett gelang dann die Befreiung des Mannes.

Drei Menschen ins Krankenhaus gebracht

Die beiden Männer erlitten mittelschwere Verletzungen und kamen ins Krankenhaus. Auch der Fahrer des anderen Pkw wurde leicht verletzt und in eine Klinik gebracht.

L126: Eine Stunde Vollsperrung

Vor Ort waren neben vier Feuerwehrfahrzeugen mit 17 Einsatzkräften auch der Rettungsdienst mit drei Wagen, zwei Notärzt:innen, die Polizei und der Abschleppdienst. Die L126 war circa eine Stunde lang voll gesperrt.

Verwendete Quellen:
– Mitteilung der Polizeiinspektion Sulzbach, 17.09.2021
– Mitteilung der Feuerwehr St. Ingbert, 18.09.2021