Stein auf Fahrbahn gelegt: Unfälle nach Kettenreaktion in St. Ingbert

Ein wohl absichtlich auf der L112 nahe St. Ingbert abgelegter Stein hat zu Unfällen von zwei Autos geführt.

(dpa/lrs) Wie die Polizei mitteilte, fuhr ein 26 Jahre alter Mann in der Nacht zu Samstag (23. November 2019) mit seinem Auto so über den Stein, dass der sich unter dem Wagen verkantete. Nach einigen Metern löste sich der Stein der Polizei zufolge und knallte auf die Windschutzscheibe eines entgegenkommenden Autos. 

Die 18 Jahre alte Fahrerin blieb nach Angaben der Polizei aber ebenso unverletzt wie der 26 Jahre alte Autofahrer. Am Wagen des 26-Jährigen riss demnach die Ölwanne auf. Für Säuberungsarbeiten war die Straße etwa zweieinhalb Stunden lang gesperrt, hieß es. Die Polizei ermittelt nun wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr.

Verwendete Quellen:
– Deutsche Presse-Agentur