Überfall in Neunkirchen: Opfer von maskierten Männern mit Messer beraubt

In der Nacht auf Sonntag wurde ein Mann in der Innenstadt von Neunkirchen zum Opfer eines Raubüberfalls. Maskierte, bewaffnete Männer hatten ihn angegriffen:
Die Polizei hat den Gesuchten identifiziert. Symbolfoto: picture alliance / Patrick Seeger/dpa | Patrick Seeger
Die Polizei hat den Gesuchten identifiziert. Symbolfoto: picture alliance / Patrick Seeger/dpa | Patrick Seeger

Raubdelikt in der Innenstadt von Neunkirchen

AM frühen Sonntagmorgen (7. April 2024) kam es in der Innenstadt von Neunkirchen zu einem Raubdelikt. Gegen 3.30 Uhr war ein 25 Jahre alter Mann auf dem Heimweg. Zuvor hatte er als Mitarbeiter eines Bistros in der Innenstadt die Tageseinnahmen aus der Kasse genommen und das Lokal geschlossen. Mit dem Geld befand er sich im Bereich der Königstraße, als er überfallen wurde.

Maskierte Männer drohen mit Messer

Ein maskierter Mann ergriff den 25-Jährigen, während ein anderer ihm das mitgeführte Geld aus der Hand riss. Dabei wurde das Opfer mit einem Messer bedroht. Anschließend flüchteten die Männer zu Fuß in Richtung Gustav-Regler-Straße.

Die Polizei Neunkirchen bittet um Hinweise. Wer etwas beobachtet oder Verdächtiges wahrgenommen hat, soll sich unter der Nummer 06898/2020 melden.

Verwendete Quellen:
– Mitteilung Polizeiinspektion Völklingen vom 7. April 2024