Vermeintlicher Einbrecher entpuppt sich als Staubsaugroboter

In Neuwied in Rheinland-Pfalz kam es in der vergangenen Nacht zu einem kuriosen Polizeieinsatz. Ein vermeintlicher Einbruch stellte sich als ausschweifender Hausputz heraus.

Der „Einbrecher“ stellte sich als Staubsauger-Roboter heraus. Symbolfoto: Unsplash

In mehreren Stadtteilen von Neuwied war es in der Nacht von Mittwoch (8. September 2021) auf Donnerstag (9. September 2021) zu einem Stromausfall gekommen. Bei der Polizei gingen unzählige Anrufe ein. Zudem lösten gleich mehrere Einbruchmeldeanlagen durch die Stromunterbrechung den Alarm aus. Die Polizei überprüfte die Objekte, konnte jedoch bei keinem einen Einbruch feststellen.

Hierbei kam es kurz vor 02.00 Uhr im Stadtteil Oberbieber zu einem kuriosen Fall. Ein besorgter Anwohner teilte den Beamt:innen mit, dass er verdächtige Geräusche im Haus höre. Er habe sich aus Vorsicht bereits im Schlafzimmer eingeschlossen. Als die Polizei das Anwesen untersuchte, konnten sie einen ungewöhnlichen „Einbrecher“ feststellen: Der Staubsaugroboter hatte sich selbstständig gemacht und die verdächtigen Geräusche verursacht.

Verwendete Quellen:
– Pressemitteilung der Polizei Neuwied