Versteckspiel beendet: Fahnder verhaften verurteilten Straftäter in Mettlach

In Mettlach konnten Zielfahnder:innen am heutigen Donnerstag (29. Februar 2024) einen Haftbefehl gegen einen 48-Jährigen vollstrecken. Der Mann hatte sich nach seiner Verurteilung versteckt.
Gegen den Mann wurde ein Haftbefehl vollstreckt. Symbolfoto: picture alliance/dpa | Paul Zinken
Gegen den Mann wurde ein Haftbefehl vollstreckt. Symbolfoto: picture alliance/dpa | Paul Zinken

Gesuchter Straftäter in Mettlach verhaftet

Zielfahnder:innen der saarländischen Landespolizei haben am heutigen Donnerstag (29. Februar 2024) einen 48-jährigen Mann in Mettlach verhaftet. Er sitzt nun wegen räuberischen Diebstahls in einer Justizvollzugsanstalt in Saarbrücken.

48-Jähriger hielt sich seit Urteil 2022 versteckt

Der Mann war 2022 in einem Gerichtsverfahren zu einer Freiheitsstrafe von 2,5 Jahren verurteilt worden. Allerdings trat er seine Haftstrafe nie an. Stattdessen, so die Polizei, habe er sich „äußerst konspirativ“ verhalten und sich an verschiedenen Orten im Saarland vor den Sicherheitsbehörden versteckt.

Polizei spürte Mann in Wohnhaus auf

Die Polizei spürte ihn schließlich durch intensive Ermittlungen in einem Wohnhaus in Mettlach auf. Am heutigen Vormittag vollstreckten sie mit Unterstützung von
Einsatzkräften der Operativen Einheit und der Inspektion Merzig den Haftbefehl gegen den rechtskräftig Verurteilten.

Dieb versuchte sich in Dachschräge vor Einsatzkräften zu verstecken

Als sie in das Haus eindrangen, versteckte sich der Gesuchte in einem Verschlag in einer Dachschräge im Dachgeschoss des mehrgeschossigen Anwesens. Obwohl ein Komplize noch Möbel davor gestellt hatte, konnten die Fahnder:innen ihn nach kurzer Zeit lokalisieren und festnehmen.

Verwendete Quellen:
– Pressemitteilung der saarländischen Landespolizei