„Wir können es nicht fassen“: Offenbar Brandstiftung an Edeka-Markt in Blieskastel

An dem Edeka-Markt "Berberich" in Blieskastel-Lautzkirchen hat es am späten Donnerstagabend gebrannt. "Bei uns wurde absichtlich ein Feuer gelegt", heißt es auf der Facebook-Seite des Supermarktes dazu. Auch die Polizei geht von Brandstiftung aus.
Hier zu sehen: der Brandschaden an dem Supermarkt. Foto: Facebook/Einsatzdokumentation, Feuerwehr Blieskastel-Mitte
Hier zu sehen: der Brandschaden an dem Supermarkt. Foto: Facebook/Einsatzdokumentation, Feuerwehr Blieskastel-Mitte

Blieskastel: Feuerwehr rückt zu Einsatz aus

Am späten Donnerstagabend (20. Januar 2022), gegen 23.00 Uhr, hat es für die Feuerwehr Blieskastel-Mitte Alarm von der Integrierten Leitstelle auf dem Saarbrücker Winterberg gegeben. Das Stichwort zu dem Zeitpunkt: „Brand 1 Brand Container klein“, so die Angaben der Einsatzkräfte. „Wir gingen zunächst von einem Routineeinsatz aus“, hieß es weiter. Noch auf der Anfahrt seien Anrufe über deutlich erkennbaren Flammenschlag an beziehungsweise aus dem gemeldeten Gebäude eingegangen.

„Schon in der Abzweigung Florianstraße/Bliesgaustraße, Höhe Bahnhof, durchfuhren wir dichten Rauch und konnten den bereits sichtbaren Flammschlag auf Anfahrt und Lage auf Sicht bestätigen“, so die Feuerwehr weiter. Den Angaben zufolge standen vor Ort unter anderem Stühle, Tische und weitere Materialien unter dem Vordach des Edeka „Berberich“ in Blieskastel-Lautzkirchen in Vollbrand. „Die Flammen schlugen bereits bis unters Dach“. Laut Mitteilung drohte das Feuer auf das Innere des Supermarktes überzugreifen.

Weitere Aufnahme des Einsatzes. Foto: Facebook/Einsatzdokumentation, Feuerwehr Blieskastel-Mitte

Schneller Löscheinsatz

„Der unmittelbar über die Homburger Straße hin eingeleitete Löschangriff […] zeigte jedoch schnell Wirkung und wir brachten das Feuer unmittelbar danach und gerade noch rechtzeitig in den Griff“, teilten die Helfer:innen mit. Unterstützung gab es vom Löschbezirk aus Webenheim. Anschließend kam es den Angaben zufolge zu einzelnen Nachlöscharbeiten, einer Belüftung sowie Überprüfungen mit einer Wärmebildkamera. Dabei zeigte sich: Der Innenraum des Marktes war zu dem Zeitpunkt komplett verraucht.

Weiterer Brand gemeldet

„Unmittelbar nach Ankunft an der Einsatzstelle in Lautzkirchen, meldete die Leitstelle einen weiteren Brand“, hieß es zudem. In der Blieskasteler Florianstraße stand demnach ein Papiercontainer in Vollbrand. Laut Mitteilung konnte auch dieses Feuer ebenso schnell unter Kontrolle gebracht werden. „Die Polizei hat die Ermittlungen und Brandursachenforschung noch in der Nacht eingeleitet“. Personen wurden nicht verletzt. Die Feuerwehr Blieskastel-Mitte wünscht der Familie Berberich viel Kraft, wie aus einem entsprechenden Facebook-Beitrag hervorgeht.

Polizei geht von Brandstiftung aus

In beiden Fällen geht die Polizei von Brandstiftung aus, berichtet der „SR“. Nach Angaben von Polizeisprecher Stefan Laßotta bestehe daran „eigentlich kein Zweifel“. Auf Facebook teilte die Seite „Edeka Berberich“ mit: „Wir können es nicht fassen, sind sprachlos und es fällt uns schwer, unsere Gefühle beschreiben zu können. Bei uns wurde absichtlich ein Feuer gelegt. Dank der schnellen Reaktion der Feuerwehr konnte verhindert werden, dass der Brand auf den Innenbereich übergriff.“ Der Schaden sei aber dennoch groß. Aus diesem Grund bleibe der Markt am Freitag geschlossen. „Wir werden uns bemühen, dass wir so schnell wie möglich wieder für euch da sind“. Gedankt wurde der Feuerwehr sowie der Polizei.

Verwendete Quellen:
– Facebook-Beiträge der Feuerwehr Blieskastel-Mitte
– Facebook-Beitrag „Edeka Berberich“
– Saarländischer Rundfunk