Zwei junge Leute tot nach schweren Unfällen in Luxemburg

Zwei tödliche Unfälle haben sich am Wochenende in Luxemburg ereignet. Dabei verloren eine 20-Jährige und ein 21-Jähriger ihre Leben.

Eine 20-jährige Insassin des Fahrzeugs kam ums Leben. Foto: Polizei

Bei Unfällen auf Luxemburgs Straßen sind am Wochenende zwei Menschen ums Leben gekommen. Bei den Getöteten handelt es sich um eine 20-Jährige und einen 21-Jährigen.

Gruppe besucht Konzert, dann kommt es zum fatalen Unfall

Der erste Crash ereignete sich in der Nacht auf Sonntag (19. September 2021). Nachdem die 20-Jährige laut dem Online-Portal „L’essentiel“ mit einigen Freund:innen ein Konzert in Esch besucht hatte, war es gegen 01.00 Uhr am Kreisel Porte des Sciences zu dem verheerenden Unfall gekommen. Der Fahrer des Wagens der Gruppe hatte die Kontrolle über das Auto verloren, das dann gegen die Leitplanken prallte und sich anschließend mehrmals überschlug. Mehrere Leute wurden aus dem Fahrzeug geschleudert. Die 20-Jährige starb noch am Unfallort, zwei weitere Mitfahrer:innen wurden schwer verletzt. Sechs Personen erlitten leichte Verletzungen.

Auto prallt gegen Bäume und überschlägt sich

Der 21-Jährige verlor am Sonntagabend sein Leben. Ein Auto war zwischen Useldingen und Rippweiler von der Straße abgekommen und gegen zwei Bäume geprallt, so die Polizei. Der Wagen überschlug sich danach mehrmals in einem Maisfeld. Der junge Mann starb, zwei weitere Insassen wurden schwer verletzt. Eine Person musste notoperiert werden.

Verwendete Quellen:
– Mitteilungen der Police Luxemburg
– L’essentiel