Zweibrücken: Mann (22) bei Unfall mit gestohlenem Roller schwer verletzt

Ein junger Mann (22) ist bei einem Unfall mit einem vermutlich gestohlenen Roller in Zweibrücken verunglückt. Die Polizei fand außerdem heraus, dass er keinen Führerschein hatte

Vermutlich bei Rot über Ampel gefahren
Bei einem Verkehrsunfall in Zweibrücken ist ein Rollerfahrer (22) am Mittwoch (31.7.2019) schwer verletzt worden. Wie aus einer Meldung der Polizeiinspektion Zweibrücken hervorgeht, harre der 22-Jährige gegen 06.38 Uhr die Pirmasenser Straße in Fahrtrichtung Dorndorfkreuzung befahren und war vermutlich bei Rot über die Ampel gefahren.

Mit PKW kollidiert
Er fuhr in die Kreuzung ein, um geradeaus weiter Richtung Tschifflick zu fahren und kollidierte mit einem von rechts kommenden 23-jährigen PKW-Fahrer, der Richtung Contwig unterwegs war. Der Rollerfahrer stürzte und wurde schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht.

Roller gestohlen, kein Führerschein
Im Rahmen der Ermittlungen stellte sich heraus, dass der Roller zuvor gestohlen worden war. Außerdem war der Fahrer nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Ein entsprechendes Strafverfahren wurde eingeleitet. Es entstand Schadenshöhe in Höhe von zirka  3000 Euro. Die Polizeiinspektion Zweibrücken bittet um sachdienliche Hinweise unter Tel. (06332) 976-0 oder [email protected]