Corona-Ausbrüche im Kreis Neunkirchen weiten sich aus

Im Landkreis Neunkirchen reißen die Meldungen über Neuinfektionen an zwei Einrichtungen nicht ab. Am Mittwoch wurden mehr als 30 neue Fälle registriert, der Großteil davon an einem Elversberger Seniorenheim.

Im Landkreis Neunkirchen gibt es weitere Corona-Fälle an Einrichtungen. Betroffen sind das AWO-Seniorenheim in Spiesen-Elversberg und das Haus Hubwald in Eppelborn, meldete die Pressestelle am Mittwoch (10. Februar 2021).

Viele Neuinfektionen in Seniorenheim

Im Elversberger Altenheim habe es demnach 27 Neuinfektionen gegeben. Seit Anfang des Monats haben sich damit mehr als 60 Bewohner:innen und Beschäftigte mit Sars-CoV-2 angesteckt. Laut Landkreis stehe das Gesundheitsamt im ständigen Kontakt mit der Einrichtung. „Alle notwendigen Schutz- und Hygienemaßnahmen wurden von uns entsprechend angeordnet“, teilte die Verwaltung mit.

Mehr als 100 Fälle in Haus Hubwald

Weitere neue Fälle gibt es auch im Haus Hubwald in Eppelborn. Dort leben Menschen mit geistiger Beeinträchtigung und psychischer Erkrankung. Das Gesundheitsamt registrierte vier neue Corona-Fälle, die Gesamtzahl der Infektionen in der Einrichtung seit Ende Januar stieg damit auf 110.

Inzidenz in Neunkirchen am höchsten

Im Kreis Neunkirchen ist die 7-Tages-Inzidenz saarlandweit zurzeit am höchsten (154). Insgesamt haben sich bislang 3.285 Menschen mit dem Coronavirus angesteckt, als akut infiziert gelten 416 Personen. Die Zahl der Toten liegt bei 78.

Verwendete Quellen:
– Newsticker für das Covid-19-Virus im Landkreis Neunkirchen
– eigene Berichte
– eigene Recherche

Meistgelesen