Corona-Fälle an Schulen und Kita im Landkreis Saarlouis gemeldet

Der Landkreis Saarlouis hat mehrere Corona-Fälle an Schulen und einer Kita gemeldet. Über 80 Menschen wurden in Quarantäne geschickt.

An insgesamt vier Schulen und einer Kita im Landkreis Saarlouis wurden Personen positiv auf das Coronavirus getestet. Die Fälle ziehen weitreichende Quarantänemaßnahmen nach sich. 

Nachdem an der Kita in Dörsdorf ein Corona-Test positiv ausgefallen war, mussten 27 Menschen in Quarantäne. Das gilt auch für neun Kontaktpersonen an einer Grundschule in Schmelz am Standort Limbach, wo ein Corona-Fall gemeldet wurde. 

Am Johannes-Keppler-Gymnasium sind nach einer Corona-Meldung 34 weitere Personen in Quarantäne. Auch in Lebach fiel an der Theeltalschule ein Test positiv aus. Dort mussten sich im Anschluss neben der infizierten Person weitere 17 Menschen in Quarantäne begeben. Für wie viele Personen eine solche nach einer Corona-Infektion am Geschwister-Scholl-Gymnasium angeordnet wird, steht noch nicht fest. Die Kontaktermittlung ist noch nicht abgeschlossen. 

Verwendete Quellen:
– Mitteilung des Landkreises Saarlouis