So hoch ist die Inzidenz bei den Ungeimpften im Saarland

Die Corona-Inzidenz ist auch im Saarland bei den Ungeimpften deutlich höher als bei den Geimpften. Das zeigen jetzt aktuelle Daten.

Die Inzidenz unter den Ungeimpften ist deutlich höher als unter den Geimpften. Foto: Friso Gentsch/dpa-Bildfunk

Auch im Saarland ist die Sieben-Tage-Inzidenz der Corona-Neuinfektionen unter den Ungeimpften wesentlich höher als bei den Geimpften. Das belegen jetzt Zahlen aus dem Monitoringbericht des Gesundheitsministeriums, über die der „SR“ am heutigen Donnerstag (18. November 2021) berichtet.

Inzidenz bei Ungeimpften neunmal so hoch

Bei den Ungeimpften und bei Leuten, bei denen der Impfstatus unbekannt sind, liegt die Inzidenz demnach bei 551. Bei den Geimpften ist der Wert rund neunmal niedriger (62). Im Saarland sind 74,2 Prozent der Menschen vollständig gegen Sars-CoV-2 geimpft, im Bundesschnitt 67,8 Prozent.

R-Wert deutlich über 1

Der R-Wert liegt laut Ministerium derzeit bei 1,21, berichtet der Rundfunksender. Das heißt: 100 Infizierte stecken momentan im Schnitt 121 andere Menschen an. Die Behörden rechnen mit weiter steigenden Fallzahlen.

Wieder Inzidenz-Spitzenwert im Saarland

Die Gesamt-Inzidenz hatte am Donnerstag im Saarland erneut einen Höchstwert erreicht. Sie liegt jetzt bei 251,9. Alle aktuellen Zahlen aus dem gesamten Bundesland mit den Daten aus den Landkreisen hier.

Verwendete Quellen:
- Saarländischer Rundfunk
- Impfdashboard
- eigene Berichte