Gebürtiger Saarländer: Unternehmer Dominicus H. Rohde überraschend gestorben

Der Unternehmer Dominicus H. Rohde ist nach einem Herzversagen gestorben. Der gebürtige Saarländer engagierte sich viele Jahre in seiner Heimat und in der ganzen Welt.
Rohde engagierte sich auch lokal. Archivfoto: Ernmuhl at lb.wikipedia, Matt Lamb-DominicusRohde, CC BY-SA 3.0
Rohde engagierte sich auch lokal. Archivfoto: Ernmuhl at lb.wikipedia, Matt Lamb-DominicusRohde, CC BY-SA 3.0

Der Unternehmer Dominicus H. Rohde ist tot. Er starb im Alter von 53 Jahren in seiner Wahlheimat Argentinien an einem Herzstillstand.

Rohde wurde in Saarbrücken geboren und hatte im Mandelbachtal und Mettlach-Tünsdorf gelebt. Zeit seines Lebens handelte er laut „SZ“ zwischen Europa und Lateinamerika mit Lebensmitteln und Wein.

Rohde engagierte sich lokal und in der Welt

Laut Medienbericht engagierte er sich auch lokal, unter anderem in der Pfarrgemeinde in Tünsdorf, im Lions Club in Merzig und bei der CDU. Er gründete auch die Schengen-Peace-Foundation, die Friedensprojekte in der ganzen Welt förderte.

Rohde war der Sohn des früheren „SR“-Intendanten Hubert Rohde. Dominicus H. Rohde hinterlässt seine Ehefrau und sieben Kinder. „Mit ihm verliert die Gemeinde Mandelbachtal einen großen Sohn„, schrieb der Verkehrsverein Mandelbachtal auf seiner Facebook-Seite.

Verwendete Quellen:
– Facebook-Post des Verkehrsvereins Mandelbachtal, 02.02.2022
– Saarbrücker Zeitung
– Wikipedia: Dominicus H. Rohde
– Website des Luxembourg Peace Prize
– Foto: Ernmuhl at lb.wikipedia, Matt Lamb-DominicusRohde, CC BY-SA 3.0