Brandstiftung in Zweibrücken: 10- und 11-Jährige verursachen Schaden im fünfstelligen Bereich

Am gestrigen Freitag (01. November 2019) kam es im Bereich der Tafel Zweibrücken zu einem Brand, der laut Angaben der Polizei einen Sachschaden im fünfstelligen Bereich verursacht hat. Wie sich später herausstellte, haben ein 10- und ein 11-Jähriger das Feuer gelegt.

Brandstiftung in Zweibrücken

Am Freitag kam es gegen 09:45 Uhr zu einem Brand im rückwärtigen Bereich des Gebäudes der Tafel Zweibrücken in der Canadastraße in Zweibrücken. Hier war ein Müllcontainer in Brand geraten und die Flammen hatten bereits auch die hölzerne Eingangstür in Mitleidenschaft gezogen.

Der Brand konnte jedoch durch die Freiwillige Feuerwehr Zweibrücken recht schnell gelöscht und so ein größerer Schaden verhindert werden. Im Rahmen der Ermittlungen, konnten durch Zeugenbefragungen, zwei 10 und 11 Jahre alte Kinder als Verursacher ermittelt werden. Diese hatten in dem Bereich kurz zuvor Böller und Papier angezündet.

Am äußeren Gebäude entstand ein Sachschaden von etwa 10.000 – 20.000 Euro.

Verwendete Quellen:
• Bericht der Polizei Zweibrücken