Fuchs in Kaiserslautern zu Tode gequält: Polizei sucht Zeugen

Nach einem Fall von Tierquälerei in Kaiserslautern sucht die Polizei jetzt Zeugen und bittet um Hinweise...

Spaziergängerin  fand angebundenen Fuchs
Die Polizei in Kaiserslautern sucht Hinweise nach einem unbekannten Tierquäler, der für den Tod eines Fuchses verantwortlich sein soll. Wie aus einer Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Westpfalz hervorgeht, hatte eine  Spaziergängerin am späten Donnerstagabend (08.08.2019) am Zaun eines Regenrückhaltebeckens im Bereich der Autobahn einen angebundenen Fuchs gefunden.

Tier verendete – Zeugen gesucht
Das Tier hatte eine Drahtschlinge um den Hals und war mit dem Draht von Unbekannten an den Zaun fixiert worden. Die Zeugin befreite zwar den Fuchs zwar aus seiner Notlage, das verletzte Tier starb jedoch. Die Polizei hat ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Die Beamten bitten um Zeugenhinweise. Wer hat verdächtige Wahrnehmungen gemacht? Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer (0631) 369 2150 entgegen. |erf