Großrosseln: Serien-Tankbetrüger verletzt Polizisten bei Festnahme

Am gestrigen Montagmorgen (19. August 2019) wurde ein Tankbetrüger in Großrosseln während eines Betrugsversuches auf frischer Tat ertappt. Als die Polizei den Mann festnehmen wollte, leistete der Ertappte massiven Widerstand und verletzte dabei einen Polizeibeamten, der nun vorerst dienstunfähig ist.
In Großrosseln wurde ein 34-jähriger Tankbetrüger auf frischer tat ertappt. Symbolfoto. Patrick Pleul/ZB/dpa-Bildfunk
In Großrosseln wurde ein 34-jähriger Tankbetrüger auf frischer tat ertappt. Symbolfoto. Patrick Pleul/ZB/dpa-Bildfunk
In Großrosseln wurde ein 34-jähriger Tankbetrüger auf frischer tat ertappt. Symbolfoto. Patrick Pleul/ZB/dpa-Bildfunk
In Großrosseln wurde ein 34-jähriger Tankbetrüger auf frischer tat ertappt. Symbolfoto. Patrick Pleul/ZB/dpa-Bildfunk

Tankbetrüger in Großrosseln gefasst

Am Montag versuchte ein 34-jähriger Mann gegen etwa 8.40 Uhr seinen silberfarbenen Peugeot 206 an der ED-Tankstelle in der Ludweilerstraße in Großrosseln zu betanken, ohne dabei den fälligen Rechnungsbetrag zu zahlen. Der Mann mit Wohnsitz in Frankreich hat in der Vergangenheit bereits mehrfach Tankbetrug begangen. Auf SOL.DE-Nachfrage erklärte die Polizei Völklingen, dass der 34-Jährige gestern bereits zum achten Mal einen Tankbetrug an der gleichen Tankstelle in Großrosseln begehen wollte.

Da der Mann den Tankstellenmitarbeitern aufgrund seiner diversen Tankbetrugsdelikte bereits bekannt war, gelang es dem Tankstelleninhaber am gestrigen Tag, den Autoschlüssel des Betrügers zu sichern, bevor dieser von der Tankstelle wegfahren konnte.

Tankbetrüger verletzt Polizisten bei Festnahme

Der 34-Jährige versuchte daraufhin zu Fuß in Richtung Frankreich zu flüchten. Kurz vor der Grenze konnte der Flüchtende jedoch von der Polizei gefasst werden. Bei der Festnahme leistete der Mann erheblichen Widerstand und verletzte dabei einen Polizisten. Der verletzte Polizeibeamte ist wegen seiner Verletzung vorerst dienstunfähig.

Auf SOL.DE-Nachfrage erklärte die Polizei Völklingen, dass der Polizist sich bei dem Einsatz eine aktuell noch nicht genau diagnostizierte Handverletzung zugezogen hat, durch die eine längere Ausfallzeit drohe. Weitere Angaben zu der Schwere der Verletzung können man zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht machen. Gegen den 34-jährigen Mann wurden nun mehrere Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Verwendete Quellen:
• Angaben der Polizei Völklingen vom 20.08.2019