Mais-Labyrinth in Finkenrech stellt Besucher-Rekord auf

Besucher aus ganz Europa kamen im Sommer 2018 ins Freizeitzentrum Finkenrech, um durch die verwinkelten Wege des Mais-Labyrinths zu irren. Und zwar so viele, wie in noch keinem Jahr zuvor.
Das Motiv des Jahres 2018: ein Traktor. Screenshot: Facebook/Freizeitzentrum Finkenrech
Das Motiv des Jahres 2018: ein Traktor. Screenshot: Facebook/Freizeitzentrum Finkenrech
Das Motiv des Jahres 2018: ein Traktor. Screenshot: Facebook/Freizeitzentrum Finkenrech
Das Motiv des Jahres 2018: ein Traktor. Screenshot: Facebook/Freizeitzentrum Finkenrech

Die Tourismus- und Kulturzentrale des Landkreises Neunkirchen (TKN) ist in diesem Jahr besonders stolz auf das Mais-Labyrinth in Finkenrech. TKN-Leiter Christian Rau sagte der „Saarbrücker Zeitung“ (SZ), dass die Attraktion einen neuen Besucher-Rekord verzeichnen konnte.

Ebenso erfreulich: Nicht nur Gäste aus Rheinland-Pfalz und dem Saarland selbst kamen, um durch die Maiswege zu irren. Auch Besucher aus Frankreich, der Schweiz oder den Benelux-Ländern hätten sich in den vergangenen drei Monaten ins Labyrinth gewagt.

2019 soll die Attraktion erneut aufgebaut werden. Welches Motiv dann gezeigt wird, ist noch nicht bekannt.