Nach Leichenfund in Zweibrücken: Ehemann des Opfers festgenommen

Im Keller eines Mehrfamilienhauses in Zweibrücken wurde Anfang Dezember eine Leiche entdeckt. Jetzt, knapp drei Wochen später, wurde ein Tatverdächtiger festgenommen.
Im Fall einer getöteten Frau aus Zweibrücken wurde der Ehemann festgenommen. Symbolfoto: Hannes P Albert/dpa
Im Fall einer getöteten Frau aus Zweibrücken wurde der Ehemann festgenommen. Symbolfoto: Hannes P Albert/dpa

Nach der mutmaßlichen Tötung einer 33-jährigen Frau in Zweibrücken wurde am heutigen Tag (21. Dezember 2023) ein Tatverdächtiger festgenommen. Bei dem Mann handelt es sich um den 36 Jahre alten Ehemann der Toten.

Junge Frau tot in Keller in Zweibrücken gefunden

Nachbarn hatten die Leiche der 33-Jährigen am 4. Dezember 2023 im Keller eines Mehrfamilienhauses aufgefunden. Bewohner:innen des Hauses hatten die tote Frau entdeckt und die Polizei gerufen. Aufgrund der Gewaltspuren an ihrem Körper ging die Polizei von einem Tötungsdelikt aus. Auch die anschließende Obduktion bestätigte den Verdacht.

Ehemann des Opfers festgenommen

Wie Staatsanwaltschaft und Polizei mitteilen, wurde heute der 36-jährige Ehemann des Opfers festgenommen. Er steht im Verdacht, die Frau getötet zu haben. Das Amtsgericht Zweibrücken hat auf Antrag der Staatsanwaltschaft daher am heutigen Tag Haftbefehl gegen den 36-Jährigen erlassen. Er wurde am Morgen festgenommen und dem Haftrichter bei dem Amtsgericht Zweibrücken vorgeführt. Seitdem befinden er sich in Haft.

Weitere Angaben zur Tat und Motiv wurde nicht angegeben. Die Ermittlungen dauern noch an, teilte die Staatsanwaltschaft abschließend mit.

Verwendete Quellen:
– Mitteilung Staatsanwaltschaft Zweibrücken, 21.12.2023