Saarland-Nachrichten: Die wichtigsten Meldungen vom Freitag

Nach der Amokfahrt in Trier sind zahlreiche Hinweise bei der Polizei eingegangen. Der Todesfahrer von Pirmasens wurde derweil verurteilt. Im Saarland bestimmen nach wie vor Corona-Fälle an Schulen, Kitas und Vereinen die Nachrichtenlage. Alle Meldungen vom heutigen Freitag (4. Dezember 2020) im Überblick:
Die aktuellen Nachrichten aus dem Saarland gibt es auf SOL.DE im Überblick. Foto: BeckerBredel
Die aktuellen Nachrichten aus dem Saarland gibt es auf SOL.DE im Überblick. Foto: BeckerBredel
Die aktuellen Nachrichten aus dem Saarland gibt es auf SOL.DE im Überblick. Foto: BeckerBredel
Die aktuellen Nachrichten aus dem Saarland gibt es auf SOL.DE im Überblick. Foto: BeckerBredel

Der aktuelle Stand zur Amokfahrt in Trier

Nach der Amokfahrt in Trier, bei der mehrere Menschen starben oder verletzt wurden, sind über 100 Hinweise von Zeugen auf einem Online-Portal der Polizei eingegangen. Für die Opfer wird ein Langzeit-Hilfesystem und ein Spendenkonto eingericht. Mehr dazu: Aktueller Stand zu Amokfahrt in Trier: Über 100 Hinweise von Zeug:innen 

– Neue Erkenntnisse: Amokfahrer von Trier hatte laut Polizei Munition, aber keine Waffe dabei

In Menschengruppe gefahren: 51-Jähriger in Pirmasens verurteilt

Am 14. Juni fuhr ein betrunkener Mann in Pirmasens in eine Menschengruppe. Ein 39-Jähriger starb. Das Amtsgericht hat den 51-jährigen Fahrer nun wegen fahrlässiger Tötung zu einer Gefängnisstrafe verurteilt. Mehr dazu: Todesfahrer von Pirmasens muss ins Gefängnis 

27-Jähriger mit schwerer Corona-Erkrankung am Winterberg beatmet 

Ein 27-Jähriger wurde Anfang Oktober mit einer schweren Covid-Erkrankung ans Klinikum Saarbrücken verlegt. Der junge Mann lag vier Wochen auf der Intensivstation und wurde beatmet. Erst im November erwachte er aus dem Koma. Die ganze Geschichte: Nach vier Wochen am Beatmungsgerät: 27-jähriger Covid-Patient erzählt von schwerer Erkrankung

Drei Corona-Fälle an Bildungseinrichtungen im Kreis Saarlouis

Im Kreis Saarlouis kam es zu drei weiteren Corona-Fällen an Bildungseinrichtungen. 73 Personen wurden in Quarantäne geschickt. Betroffen sind jeweils eine Kita in Bous und Saarwellingen, sowie eine Schule in Schwalbach. Mehr dazu: Neue Corona-Fälle an zwei Kitas und einer Schule im Kreis Saarlouis 

18 Schüler:innen aus Schule in St. Wendel in Quarantäne

An einer weiterführenden Schule in St. Wendel wurde ein:e Zwölftklässler:in positiv auf das Coronavirus getestet. Da die Person zu 18 Mitschüler:innen Kontakt ohne Maske und Abstand hatte, müssen diese nun in Quarantäne. Mehr dazu: Kontakt ohne Maske und Abstand: 18 Schüler:innen aus St. Wendel in Quarantäne 

Impfzentrum auf Saarbrücker Messegelände öffnet am 15. Dezember

Am 15. Dezember soll das Impfzentrum am Messegelände in Saarbrücken seinen Betrieb aufnehmen. Es wird das größte der drei vorgesehenen Zentren sein. Bis zu 2.000 Corona-Impfungen am Tag sollen dort erfolgen. Mehr dazu: Größtes saarländisches Impfzentrum öffnet am 15. Dezember

Mehr Meldungen rund um das Coronavirus:
– Saarbrücken führt Maskenpflicht in der Innenstadt ein
– Bis Ende März Krankschreibung per Telefon bei Erkältungen möglich
– Corona-Ausbruch in Pflegeheim in Nohfelden16 Bewohner:innen infiziert
– Kontrollen am Montag: Aktion zur Einhaltung der Maskenpflicht im Saar-ÖPNV

Wegen infiziertem Spieler: FC Homburg in Quarantäne

Ein Spieler des FC Homburg wurde positiv auf das Coronavirus getestet. Er hatte zuvor über starke Erkältungssymptome geklagt. Nun ist die ganze Mannschaft in Quarantäne. Dem infizierten Fußballer geht es inzwischen besser. Mehr dazu: Homburg-Spieler mit Corona infiziert: Ganze Mannschaft in Quarantäne 

Exhibitionist entblößt sich an Tankstelle in Saarbrücken

Auf einem Saarbrücker Tankstellengelände hat ein 30-Jähriger am gestrigen Donnerstagmorgen (4. Dezember 2020) eine exhibitionistische Tat begangen. Er soll seinen Penis entblößt und „wild damit herumgewedelt“ haben. Mehr dazu: Exhibitionist wedelt mit Penis auf Saarbrücker Tankstellengelände

Weitere Blaulicht-Meldungen:
– Autofahrer fährt 90-jährigen Mann an in Quierschied-Göttelborn und flüchtet
– Große Suchaktion in St. Ingbert: Einsatzkräfte finden extrem unterkühlte Vermisste

„UrCook“ bietet Köche zum Mieten an

Über die neue Internet-Plattform „UrCook“ können Saarländer:innen sich einen Profi-Koch nach Hause bestellen. An einem Wunschtermin kocht dieser dann ein Wunschmenü zu Hause bei den Gastgeber:innen. So wird auch Gastronom:innen in der Corona-Krise geholfen: Saarbrücker Internet-Plattform „UrCook“: Köche für Zuhause mieten 

Weitere Meldungen des Tages:
– Das sind die aktuellen Preise für Benzin und Diesel in Luxemburg