Unfall in Zweibrücken: Wer trägt die Schuld?

Bereits am vergangenen Samstag (02. März 2019) ereignete sich in der Ausfahrt der Globus-Tankstelle in Zweibrücken ein Unfall, bei dem ein Sachschaden in Höhe von etwa 4.000 Euro entstand. Die beiden Unfallbeteiligten sind sich uneinig über die Schuldfrage.

Zusammenstoß zweier Autos an der Globus-Tankstelle

Am Samstag befuhren eine 56-jährige Frau und ein 29-jähriger Mann (beide aus Zweibrücken) gegen etwa 13:00 Uhr die Ausfahrt der Globus-Tankstelle. Obwohl die Ausfahrt breit genug ist, sodass zwei Fahrzeuge problemlos nebeneinander fahren können, streiften sich die beiden Fahrzeuge beim Ausfahren.

Was war passiert?

Die 56-Jährige wollte nach eigenen Angaben nach rechts in die Gottlieb-Daimler-Straße einbiegen und musste verkehrsbedingt hinter anderen Fahrzeugen warten. Der Zweibrücker wollte nach seinen Angaben nach links in die Gottlieb-Daimler-Straße einbiegen.

Beide Fahrzeugführer geben dem jeweils anderen Unfallbeteiligten die Schuld für den Zusammenstoß. Bei der Unfallaufnahme vor Ort konnte die Schuldfrage letztendlich nicht geklärt werden. Die Polizei Zweibrücken sucht deshalb nach Zeugen, die das Unfallgeschehen beobachtet haben. Entsprechende Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Zweibrücken unter der Telefonnummer 06332/9760 oder der  E-Mail-Adresse [email protected]