Weitere Corona-Fälle an Bildungseinrichtungen im Regionalverband Saarbrücken

An Bildungseinrichtungen im Regionalverband Saarbrücken sind in den vergangenen Tagen weitere Corona-Fälle registriert worden. Diese Zahlen dazu hat das Gesundheitsamt veröffentlicht:

69 Corona-Fälle wurden vergangene Woche registriert. Foto: dpa-Bildfunk/Frank Molter
69 Corona-Fälle wurden vergangene Woche registriert. Foto: dpa-Bildfunk/Frank Molter

Regionalverband Saarbrücken: Corona-Fälle an Bildungseinrichtungen

In der Woche vom 22. bis 28. März sind an Bildungseinrichtungen im Regionalverband Saarbrücken insgesamt 69 Corona-Fälle gemeldet worden. Das geht aus einer Mitteilung der Regionalverbands-Pressestelle vom gestrigen Dienstagabend (30. März 2021) hervor. Ein Viertel der neu aufgetretenen Fälle betrifft den Angaben zufolge „die Altersgruppe der unter 20-Jährigen“.

Von den 69 gemeldeten Corona-Fällen „hatten 31 Quarantäne-Anordnungen in Kitas oder Schulen zur Folge“, hieß es. Bei 16 Fällen handelte es sich um sogenannte Folgefälle, teilte die Pressestelle mit. Ansteckungen seien hier innerhalb einer Klasse oder Kita-Gruppe erfolgt.

Die restlichen 22 Fälle hatten den Angaben zufolge für die Bildungseinrichtungen „keine Konsequenzen“. Der Grund: Durch Homeschooling oder Familienquarantänen bestanden keine Kontakte, hieß es abschließend.

Corona im Regionalverband Saarbrücken

Die 7-Tages-Inzidenz im Regionalverband beträgt derzeit rund 82. Seit Beginn der Pandemie hat es hier 12.132 Corona-Fälle gegeben, die meisten davon in der Stadt Saarbrücken, in Völklingen und in Püttlingen. Derzeit sind 473 Personen aktiv mit Sars-CoV-2 infiziert. In Verbindung mit dem Virus sind 448 Personen gestorben. Alle aktuellen Zahlen aus dem gesamten Saarland finden sich hier.

Verwendete Quellen:
– Mitteilung der Pressestelle des Regionalverbands Saarbrücken, 30.03.2021
– eigener Bericht