Zweibrücken: 61-Jährige mit Medikamenten-Überdosis sorgt für Gefahr im Straßenverkehr

Am Montagnachmittag (22. Juni 2020) hat eine 61-jährige Frau für Gefahr auf der A8 in Zweibrücken gesorgt. Die Frau saß mit einer Medikamenten-Überdosis am Steuer und wurde während der Fahrt beinahe bewusstlos. Sie wurde später in ein Krankenhaus gebracht.

Straßenverkehrsgefährdung auf A8 in Zweibrücken

Am Montag wurde der Polizeiinspektion Zweibrücken gegen etwa 15:30 Uhr ein „VW Golf“ gemeldet, der mit geringer Geschwindigkeit und sehr auffälliger Weise über die A8 bei Zweibrücken in Richtung Saarland geführt werde.

Ein Zeuge berichtete, dass die Frau am Steuer des Autos Schlangenlinien fuhr und damit die komplette Breite ihrer Fahrspur ausnutzte. Dabei sei der Kopf der Frau immer wieder zur Seite oder nach hinten gesackt, so als wenn sie kurz einschlafe oder sogar bewusstlos werde.

Der Zeuge folgte dem „VW Golf“, der in einer Nothaltebucht kurz hinter der Ausfahrt Zweibrücken-Ernstweiler anhielt. Die Frau soll ihren Wagen dort nur mit Mühe zum Stillstand gebracht haben. 

Frau kaum ansprechbar

Beim Eintreffen der Polizei war die 61-jährige Frau nur bedingt ansprechbar. Sie verlor immer wieder kurzzeitig das Bewusstsein und war nicht in der Lage, zusammenhängende Angaben zu ihrer Person und den Umständen ihrer Fahrt zu machen. In der Folge verbrachten die Beamten die 61-Jährige aus ihrem Fahrzeug hinter die Seitenschutzplanke und betreuten sie dort bis zum Eintreffen eines Rettungswagens.

61-Jährige mit Medikamenten-Überdosis am Steuer

Die Ermittlungen ergaben, dass die Frau Medikamente überdosiert zu sich genommen und in diesem Zustand am Straßenverkehr teilgenommen hatte. Die Frau wurde stationär im Krankenhaus aufgenommen, wo ihr eine Blutprobe entnommen wurde. Ihr Zustand stabilisierte sich dort nach und nach.

Ermittlungsverfahren gegen 61-Jährige eingeleitet

Wegen Gefährdung des Straßenverkehrs musste ein Ermittlungsverfahren gegen die 61-Jährige eingeleitet werden. Ihr Führerschein wurde zur Vorbereitung einer möglichen gerichtlichen Einziehung sichergestellt, ihr Fahrzeug von einem Abschleppunternehmen von der Autobahn entfernt. 

Verwendete Quellen:
– Mitteilung der Polizei Zweibrücken