Zweibrücken-Contwig: 70-jähriger Mann baut stark betrunken einen Unfall

Am späten Freitagabend (25. Oktober 2019) kam es in Zweibrücken zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein 70-jähriger Mann mit seinem Fahrzeug in ein parkendes Auto gefahren ist. Wie sich bei der Unfallaufnahme herausstellte, war der Unfallverursacher stark alkoholisiert.

Unfall in Zweibrücken

Am gestrigen Freitag befuhr ein 70-jähriger Mann gegen etwa 23:45 Uhr mit seinem Auto die Mozartstraße in Zweibrücken-Contwig in Fahrtrichtung Fröhnstraße. Aufgrund zu geringen Sicherheitsabstandes krachte der Mann mit seinem Fahrzeug ohne sonstige Fremdeineinwirkung in einen am rechten Fahrbahnrand abgestellten Pkw. Durch den Zusammenstoß entstand an den Fahrzeugen ein Gesamtschaden in Höhe von 6.000 Euro.

Unfallverursacher betrunken unterwegs

Bei der Verkehrsunfallaufnahme konnte die Polizei Zweibrücken dann deutlichen Alkoholgeruch bei dem 70-Jährigen feststellen. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert über 1,1 Promille. Dem Mann wurde anschließend auf der Polizeidienststelle eine Blutprobe entnommen. Sein Führerschein sowie der Fahrzeugschlüssel wurden sichergestellt. 

Verwendete Quellen:
• Angaben der Polizei Zweibrücken vom 26.10.2019