Auffahrunfall mit drei verletzten Personen

Am vergangenen Mittwoch kam es auf der B 50 zu einem Auffahrunfall, bei welchem mehrere Autos beteiligt waren und drei Personen verletzt worden sind. Nähere Informationen zum Unfallvorgang:
Symbolfoto: picture alliance / Patrick Seeger/dpa
Symbolfoto: picture alliance / Patrick Seeger/dpa

Am Mittwochnachmittag, 21.06.23, kam es gegen 16 Uhr zu einem Verkehrsunfall, bei dem mehreren Fahrzeugen beteiligt waren.

Unfall auf der Bundesstraße 50

Eine Kolonne aus vier Fahrzeugen befuhr die B 50 aus Richtung Hahn kommend in Fahrtrichtung Morbach. Kurz vor dem Kreisverkehr Hinzerath wollte der erste Autofahrer, ein 22-jähriger Mann, nach links auf den Parkplatz „Stumpfer Turm“ abbiegen. Dieser darf jedoch nur aus der Gegenrichtung befahren werden. Der nach ihm folgende 40-jährige Fahrer konnte noch rechtzeitig bremsen. Allerdings fuhr ihm ein nachfolgender Pritschenwagen auf, dessen 51-jähriger Fahrer die Situation zu spät erkannte und nicht rechtzeitig bremsen konnte. Dadurch wurde der 40-jährige Fahrer leicht verletzt.

Weitere Kollision folgte kurz darauf

Eine zweite Kollision geschah unmittelbar danach, da auch der vierte Pkw nicht mehr bremsen konnte und von hinten mit dem Pritschenwagen kollidierte. Bei diesem Zusammenstoß wurde ein Mitfahrer der Pritsche leicht verletzt, zudem verletzte sich der auffahrende 59-jährige Fahrer leicht durch die auslösenden Airbags.

Schadenshöhe im fünfstelligen Bereich

Insgesamt entstand ein Sachschaden von etwa 20.000 Euro. Der letzte Wagen der Kolonne war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Einer der Leichtverletzten wurde zur weiteren Behandlung in ein umliegendes Krankenhaus gebracht.

Im Einsatz waren ein Streifenteam der Polizeiinspektion Morbach sowie zwei Rettungswägen. Zu Verkehrsbehinderungen kam es trotz des starken Berufsverkehrs nicht.

Mitteilung Polizeidirektion Trier (23.06.2023)