Großeinsatz in Trier wegen Pistole: Ladenbesitzer und Dieb geraten aneinander

Die Polizei hat einen Streit zwischen zwei Männern in Trier schnell unter Kontrolle gebracht. Da eine Waffe im Spiel war, wird nun gegen beide Kontrahenten ermittelt.
Die Polizei rückte zum Alleencenter aus. Archivfoto: Apple Karten
Die Polizei rückte zum Alleencenter aus. Archivfoto: Apple Karten

Nach einem gemeldeten Streit im Aleencenter in Trier sind die Einsatzkräfte am Samstagmittag (23. März 2024) mit spezieller Schutzausrüstung ausgerückt. Bei der Alarmierung sei von einem Konflikt zwischen zwei Männern gesprochen worden, von denen einer eine Pistole habe, teilte die Polizei mit.

Vor Ort hätten die Beamten die Situation schnell unter Kontrolle gebracht. Offensichtlich handelte es sich demnach um einen Streit zwischen einem mutmaßlichen Ladendieb und einem Geschäftsinhaber. Nach dem Stand der Ermittlungen habe der Geschäftsmann den mutmaßlichen Dieb gestellt.

Dabei habe er ohne die notwendige Genehmigung eine Schreckschusswaffe bei sich gehabt. Gegen die beiden Kontrahenten werden nun Verfahren wegen Ladendiebstahls und wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz eingeleitet.

Verwendete Quellen:
– Deutsche Presse-Agentur