Britischer Sportartikel-Gigant plant europäisches Hauptquartier auf Flugplatz Bitburg

Frasers Group ist einer der umsatzstärksten Händler für Sportartikel in Großbritannien. Auf dem Flugplatz Bitburg plant das britische Unternehmen ein neues Vertriebszentrum. Damit schafft der Konzern knapp 800 neue Arbeitsplätze in der Region.
Der Sportartikel-Gigant baut auf dem Flugplatz Bitburg ein neues Logistikzentrum auf. Foto: Sdmvaradha, SportsDirect.com Shirebrook Store, CC BY-SA 4.0
Der Sportartikel-Gigant baut auf dem Flugplatz Bitburg ein neues Logistikzentrum auf. Foto: Sdmvaradha, SportsDirect.com Shirebrook Store, CC BY-SA 4.0

Seit gestern Abend, 26.04.2022, ist offiziell bekannt, dass das englische Handelsunternehmen Frasers Group auf dem Flugplatz Bitburg eine Fläche von 52 Hektar erworben hat. Dort plant der Konzern die Errichtung eines europäischen Hauptquartiers mit großem Logistikzentrum, das künftig 300 Sportsdirect-Filialen beliefern soll.

Globaler Sportgigant

Hierzulande ist die bekannteste Marke Sportsdirect der britischen Frasers Group bislang wenig bekannt. International und vor allem in England ist der Sportwarenhändler die Nummer Eins. Weltweit betreibt das Unternehmen knapp 1.000 Filialen – neben dem Onlineshop.

Frasers Group ist heute einer der umsatzstärksten Händler für Sportartikel in Großbritannien. Neben Großbritannien und Europa werden auch Märkte in Amerika und Fernost bedient. Das Unternehmen beliefert in über 20 Ländern seine Kunden in Einzelhandelsgeschäften und über die Online-Plattform.

Europäisches Hauptquartier in Bitburg

Der Bau des Verteil- und Auslieferungszentrums in Bitburg ermöglicht es dem Unternehmen, seine europäische Präsenz weiter zu stärken und sein Angebot in Europa entscheidend auszubauen.

Über die erfolgreichen Verhandlungen freut sich auch Verbandsvorsteher Andreas Kruppert: „Das ist die größte Ansiedlung von außerhalb, die je in Bitburg realisiert wurde. Wir fügen unseren großen Marken im Eifelkreis damit ein weiteres bedeutendes Unternehmen hinzu, was den Wirtschaftsstandort weiter stärkt“.

Bis zu 2.500 Arbeitsplätze

Die Entwicklung wird sich über mehrere Jahre erstrecken und sich in Phasen vollziehen. Sie beginnt zunächst mit einem brandneuen Logistikzentrum mit einer Gesamtfläche von rund 100.000 m². In der folgenden Ausbaustufe wird ein weiteres Logistikzentrum errichtet, beides auf dem insgesamt rund 52 Hektar großen Areal auf dem Flugplatz Bitburg.

David Al-Mudallal‚ Chief Operating Officer der Frasers Group, kommentierte: „Der Erwerb dieses Gewerbestandorts in Bitburg ergänzt unsere laufende Expansionsstrategie in den europäischen Markt. Der neue Standort wird es uns ermöglichen, unsere Kapazitäten in ganz Europa zu erweitern und ein breiteres Publikum mit unseren Kollektionen etablierter und vielfältiger Marken zu bedienen.“ 

Nach Angaben des Südwestrundfunk (SWR) plant das Unternehmen zunächst circa 800 Arbeitskräfte einzustellen. Langfristig seien sogar bis zu 2.500 Arbeitsplätze geplant, heißt es mit Verweis auf die Pressekonferenz von Dienstag, 26.04.2022, im Bericht weiter.

 

Gemeinsame Presseerklärung: SDI Property (Bitburg) B. V, Bundesanstalt für Immobilienaufgaben, Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau, Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB), Zweckverband Flugplatz Bitburg (26.04.2022)