Kleine Einschränkungen auf A 62: Knapp 7 Kilometer kriegen neue Markierungen

Ab der kommenden Woche wird es immer wieder Einschränkungen auf der A 62 zwischen Türkismühle und Birkenfeld geben. Der Grund: Eine Strecke von 6,5 Kilometer kriegt neue Markierungen.
Symbolfoto: Foto: Jan Woitas/zb/dpa
Symbolfoto: Foto: Jan Woitas/zb/dpa

Markierungen auf A 62 werden innerhalb von drei Wochen erneuert

In dem Zeitraum ab kommenden Dienstag, 08.08.2023, bis voraussichtlich Sonntag, 03.09.2023, werden Markierungen auf der A 62 erneuert. Betroffen sind beide Fahrbahnen zwischen den Anschlussstellen Türkismühle und Birkenfeld. Konkret geht es um eine Länge von 6,5 Kilometer, informiert die Autobahn GmbH.

Jeweils eine Spur bleibt frei für den Verkehr

Die Vormarkierungen haben den Angaben zufolge bereits begonnen. Bis Sonntag werde auf der Strecke in einer „beweglichen Tagesbaustelle“ mit jeweils einer freien Fahrspur gearbeitet. Dann folgen ab 08. August die Markierungsarbeiten, die in vier Abschnitte unterteilt sind. Die geplanten Zeiträume stehen allerdings unter Vorbehalt geeigneter Witterung – können sich also durchaus verschieben.

  • 08. bis 14. August: De- und Neumarkierung des rechten Fahrbahnrandes in Richtung Pirmasens
  • 08. bis 21. August: De- und Neumarkierung des linken Fahrbahnrandes und der Mittelmarkierung in Richtung Pirmasens
  • 08. bis 27. August: De- und Neumarkierung des rechten Fahrbahnrandes in Richtung Trier
  • 08. bis 3. September: De- und Neumarkierung des linken Fahrbahnrandes und der Mittelmarkierung in Richtung Trier

Während die neuen Markierungen angebracht werden, wird der Verkehr auf einer Spur an der jeweiligen Baustelle vorbeigeleitet. Die Auf- und Abfahrten der betroffenen Anschlussstellen bleiben zwar geöffnet, müssen aber aus bautechnischen Gründen verkürzt werden, heißt es.

Mitteilung Autobahn GmbH (03.08.2023)