Kurioser Unfall: Auto fällt bei Fahrt auseinander 

Ein Unfall bei Gerolstein ließ die anwesenden Polizeikräfte staunen: Dass ein Wagen während der Fahrt die ganze Hinterachse verliert, hatten sie bisher noch nicht gesehen.
Während der Fahrt ist die Hinterachse abgebrochen. Foto: Polizeiinspektion Daun
Während der Fahrt ist die Hinterachse abgebrochen. Foto: Polizeiinspektion Daun

„Dass Fahrzeuge während der Fahrt wegen nicht ordnungsgemäßer Sicherung schon mal Ladung verlieren, kennt man“, so beginnt eine Meldung der Polizei am heutigen Dienstag, 17.01.2023. Die Polizeikräfte berichten über einen Unfall von Montag, der auch die erfahrenen Beamt:innen der Polizeiwache Gerolstein „nicht schlecht staunen“ ließ. Der Unfall ereignete sich gegen 11:45 Uhr auf der Landstraße zwischen Birresborn und Gerolstein-Lissingen (L 24).

Was war geschehen?

Eine 54-Jährige aus der Verbandsgemeinde Gerolstein war mit ihrem Wagen auf der Landstraße unterwegs, als sich plötzlich während der Fahrt ihre gesamte Hinterachse vom Fahrzeug löste. Das Fahrzeugheck schlug folglich auf den Asphalt auf und das Auto geriet ins Schlingern.

Der Wagen rutschte einige hundert Meter, bevor er im angrenzenden Straßengraben zum Stillstand kam, heißt es im Bericht weiter. Die Hinterachse des Fahrzeugs rollte „glücklicherweise“ direkt in den Straßengraben, wo sie von einem Baum gebremst wurde.

Die besagte Hinterachse. Foto: Polizeiinspektion Daun

Wieso fiel die Hinterachse ab?

Es kam glücklicherweise zu keiner Kollision mit anderen Fahrzeugen und die Fahrerin (54) selbst wurde nicht verletzt. Der Hintergrund dieses plötzlichen Schadens ist derzeit noch Gegenstand der Ermittlungen. Laut Polizei verfügte der Wagen über eine gültige Abnahme zur Hauptuntersuchung. Am Mittag wurde der Wagen von einem Abschleppunternehmen geborgen.

Mitteilung Polizeiinspektion Daun (17.01.2023)