Liste der heutigen Blitzer in Trier

Die Polizei will am heutigen Donnerstag (21. September 2023) wieder einige Blitzer in der Region aufstellen. Heute wird an diesen Stellen kontrolliert
Die Polizei stellt wieder Blitzer auf. Foto: dpa-Bildfunk
Die Polizei stellt wieder Blitzer auf. Foto: dpa-Bildfunk

Einige Kontrollstellen und mobile Blitzer werden bereits im Vorfeld angekündigt, aber: Neben der geplanten Geschwindigkeitskontrollen sind auch weitere Blitzer möglich. Besonders „beliebt“ sind Standorte mit hohem Verkehrsaufkommen sowie hoher Unfallgefahr. Hier ist eine Übersicht der heutigen Blitzer (21. September) in Trier und der Region:

Blitzer und Kontrollen in der Region Trier

– L141 Hetzerath

– L151 Kenn

– Gerolstein

– Trier-Mitte/Gartenfeld, Katharinenufer

Blitzer in Luxemburg

– Keispelt, Rue de Mersch

– Luxemburg, Bv de la Pétrusse

– Schrassig, Rue d’Oetrange

– Bollendorferbrück, N 10

Bußgelder bei Geschwindigkeits­überschreitung

Wenn jemand wegen zu schnellem Fahren geblitzt wird, kommt es nicht nur darauf an, um wie viele km/h die zulässige Geschwindigkeit überschritten wurde, sondern auch, ob der Blitzer in einer geschlossenen Ortschaft oder außerorts ausgelöst hat.

Wegen der „höheren Gefährdung des Straßenverkehrs“ gibt es innerorts bei einer Überschreitung von 21 km/h nicht nur eine Geldbuße in Höhe von 80 Euro, sondern auch einen Punkt in Flensburg, heißt es im Bußgeldkatalog. Außerorts kostet dieser Verstoß 70 Euro und ebenfalls einen Punkt.

Wer innerhalb eines Ortes mit 31 km/h zu viel geblitzt wird, erhält ein Bußgeld von 160 Euro, zwei Punkte und einen Monat Fahrverbot. Außerhalb geschlossener Ortschaften sieht der Bußgeldkatalog ein Bußgeld in Höhe von 120 Euro und einen Punkt für den gleichen Verstoß. Ein Fahrverbot müssen Verkehrssünder laut Strafkatalog hier jedoch noch nicht befürchten.

Wer nochmal im Bußgeldkatalog nachschlagen will: Bußgeldkatalog.

Verwendete Quellen:
– Bußgeldkatalog
– Mitteilung Polizei Trier
– Bericht L’essentiel