Rotes Kreuz sammelt Spenden für Hochwasser-Betroffene in Trierer Region

Erneut war die Trierer Region von Starkregen betroffen, was zu Hochwasser, Überflutungen und Schlammfluten geführt hatte. Das Deutsche Rote Kreuz ruft zu Spenden für vom Hochwasser Betroffene in der Region auf.
Heftiger Dauerregen am 17. Mai 2024 hatte Flüsse über die Ufer treten lassen und Überflutungen verursacht. Für die Betroffenen des Hochwassers ruft der DRK-Kreisverband zu Spenden auf. Foto: David Young/dpa
Heftiger Dauerregen am 17. Mai 2024 hatte Flüsse über die Ufer treten lassen und Überflutungen verursacht. Für die Betroffenen des Hochwassers ruft der DRK-Kreisverband zu Spenden auf. Foto: David Young/dpa

DRK ruft zu Spenden für Hochwasser-Betroffene in der Region Trier auf

Anhaltender Starkregen führte am 17. Mai und den darauf folgenden Tagen in der Trierer Region zu Überflutungen, Schlammfluten und Hochwasser. Die entstandenen Schäden sind enorm. Dutzende Häuser mussten leer gepumpt werden und Einsatzkräfte von Feuerwehr und THW hatten alle Hände voll zu tun.

Der DRK-Kreisverband Trier-Saarburg hatte als Sofortmaßnahme kostenlos Bautrockner verliehen. Im nächsten Schritt soll den Betroffenen vom Hochwasser auch finanziell geholfen werden. Dafür hat das Deutsche Rote Kreuz ein Spendenkonto eingerichtet. Betroffenen soll so schnell und möglichst unkompliziert finanzielle Hilfe zukommen. Wer spenden kann und möchte, kann auf das folgende Konto überweisen:

Spendenkonto für Hochwasser-Betroffene

Sparkasse Trier
IBAN: DE61 5855 0130 0092 0030 003
Verwendungszweck: Hilfe zur Bewältigung und Vorsorge bei Extremwetterereignissen

Spenden über Paypal

Spenden können auch via Paypal überwiesen werden: Paypal-Spende.

Facebook

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Facebook angezeigt werden.
Datenschutzseite

Einverstanden

 Verwendete Quellen:
– Facebook-Beitrag DRK Kreisverband Trier-Saarburg