100 Cannabispflanzen im Garten eines 36-Jährigen in Schwarzenholz entdeckt

Gestern (18. Juli) entdeckten Polizeibeamte der Polizeiinspektion Lebach im Garten eines 36-Jährigen in Schwarzenholz etwa 100 Cannabispflanzen.
So sah die Anlage vor Ort aus. Foto: Landespolizeipräsidium Saarland
So sah die Anlage vor Ort aus. Foto: Landespolizeipräsidium Saarland
So sah die Anlage vor Ort aus. Foto: Landespolizeipräsidium Saarland
So sah die Anlage vor Ort aus. Foto: Landespolizeipräsidium Saarland

Die Polizei Lebach war eigentlich wegen einem anderen Einsatz in Schwarzenholz unterwegs. Die Pflanzen, die als „Zufallstreffer“ entdeckt wurden, befanden sich in einem Gewächshaus.

Vor Ort trafen die Beamten dann auf eine 33-jährige Frau. Diese erklärte, dass die Pflanzen ihr gehören. Der 36-jährige Besitzer des Grundstücks war während der polizeilichen Maßnahmen nicht anwesend. 

Ein Richter ordnete dann die Durchsuchung des Gartens und der Wohnung der Frau an. Die Ermittler fanden neben den Hanfpflanzen auch noch über 100 Cannabissetzlinge und Aufzucht-Zubehör. Darüber hinaus entdeckten sie im Garten einen Motorroller, der im September 2016 in Saarwelling geklaut wurde.

In der Wohnung der 33-Jährigen wurden unter anderem auch noch Betäubungsmittel, ein Wurfstern, Speichermedien, Handys, Schmuck sowie ein Koffer mit Silberbesteck beschlagnahmt.

Die Ermittlungen dauern derzeit noch an.