13-Jähriger stirbt auf A8 bei Zweibrücken – Unfallverursacher flüchtet Richtung Saarland

Ein 13-Jähriger Beifahrer eines Motorrads ist am Sonntag bei einem Verkehrsunfall auf der A8 bei Zweibrücken ums Leben gekommen. Der mutmaßliche Unfallverursacher fuhr in Richtung Saarland weiter.

Bei dem Unfall auf der A8 nahe Zweibrücken starb ein 13-Jähriger. Archivfoto: BeckerBredel
Bei dem Unfall auf der A8 nahe Zweibrücken starb ein 13-Jähriger. Archivfoto: BeckerBredel

Ein 13 Jahre alter Beifahrer eines Motorrads ist am Sonntag (1. Juli) auf der Autobahn 8 ums Leben gekommen, weil ein Auto wohl aufgefahren ist.

Der Sohn eines 37-jährigen Mannes sei noch an der Unfallstelle nahe Zweibrücken gestorben, teilte die Polizei mit. Sein Vater sei schwer verletzt worden.

Zuvor war das Motorrad gegen 14.50 Uhr auf der Überholspur unterwegs gewesen, als das Auto hinten auffuhr. Danach prallte das Kraftrad erst gegen die Mittelleitplanke und zurück auf die Überholspur, bevor es Feuer fing. Anschließend sei das weiße Auto, möglicherweise ein neueres Mercedes-Modell, in Richtung Saarland geflüchtet, hieß es.

Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei Zweibrücken unter der Telefonnummer (06332)9760 oder per E-Mail an pizweibruecken@polizei.rlp.de in Verbindung zu setzen.

Meistgelesen