18-Jähriger in Saarlouis beraubt und gezwungen Bargeld abzuheben

Eine Gruppe junger Männer hat am Samstag (23. Oktober 2021) in Saarlouis einen 18-Jährigen ausgeraubt. Daraufhin zwangen sie ihn, Bargeld von seinem Konto abzuheben. Die Polizei sucht nach Zeug:innen:
Die beiden jungen Männer bedrohten das Opfer mit einem Messer. Symbolfoto: Jan Woitas/dpa-Bildfunk
Die Männer griffen das Opfer mit einem Messer an. Symbolfoto: Jan Woitas/dpa-Bildfunk
Die beiden jungen Männer bedrohten das Opfer mit einem Messer. Symbolfoto: Jan Woitas/dpa-Bildfunk
Die Männer griffen das Opfer mit einem Messer an. Symbolfoto: Jan Woitas/dpa-Bildfunk

Der Raub ereignete sich in der Samstagnacht zwischen 3:00 Uhr und 4:00 Uhr in der Saarlouiser Innenstadt. Eine Gruppe von sechs bis sieben Männern zwischen 18 und 25 Jahren verwickelte einen 18-Jährigen auf dem Nachhauseweg in ein Gespräch.

Daraufhin trat einer der Männer an den Heranwachsenden heran und forderte ihn auf, seine persönlichen Wertgegenstände auszuhändigen. Eine weitere Person hielt dem Opfer ein Messer vor und wiederholte die Forderung, worauf der 18-Jährige den Tätern Bargeld und sein Mobiltelefon gab. Daraufhin zwangen die Männer ihn an einem nahegelegenen Geldautomaten Bargeld abzuheben und ihnen auszuhändigen. Dabei hielten sie dem Teenager weiter das Messer vor. Insgesamt erbeuteten die Täter einen dreistelligen Bargeldbetrag und ein Smartphone.

Die Polizei Saarlouis sucht nun nach Zeug:innen, die Hinweise zu der Personengruppe – insbesondere den beiden Haupttätern – machen können. Wer verdächtige Beobachtungen gemacht hat, wird gebeten, sich unter der Telefonnummer 06831/901-0 mit der Polizeiinspektion in Verbindung zu setzen.

Verwendete Quellen:
– Polizeiinspektion Saarlouis