20.000 Euro Schaden nach Unfall auf A6 bei Homburg

Am gestrigen Freitagabend (20. November 2020) kam es auf der A6 bei Homburg zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein 88-jähriger Mann leicht verletzt wurde. Es entstand zudem ein Sachschaden von rund 20.000 Euro.

Bei einem Unfall auf der A6 bei Homburg ist ein 88-jähriger Mann verletzt worden. Symbolfoto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa
Bei einem Unfall auf der A6 bei Homburg ist ein 88-jähriger Mann verletzt worden. Symbolfoto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa

Unfall auf A6 bei Homburg

Gegen etwa 18.30 Uhr kam es am gestrigen Freitagabend zu einem Verkehrsunfall auf der A6 zwischen den Anschlussstellen Homburg und Waldmohr in Fahrtrichtung Saarbrücken. Im dortigen Baustellenbereich fuhr ein 88-jähriger Autofahrer mit seinem blauen „3er BMW“ mit mutmaßlich überhöhter Geschwindigkeit auf das Fahrzeugheck eines am Stauende fahrenden „VW LT 35“.

Der 88-Jährige wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Der Fahrer sowie die beiden Mitinsassen des „VWs“ blieben hingegen unverletzt. An beiden Fahrzeugen entstand  ein Totalschaden im Gesamtwert von etwa 20.000 Euro.

Verwendete Quellen:
– Mitteilung der Polizei Homburg vom 21.11.2020

Meistgelesen