Acht Autohersteller zeigen bisher Interesse an Ford-Werk in Saarlouis

Das Ford-Werk in Saarlouis ist nur noch wenige Jahre in Betrieb. Wenn der letzte "Focus" vom Band gelaufen ist, könnte das Werk verkauft werden. Offenbar sind bislang acht Autohersteller interessiert.
Acht Automobilproduzenten sind bislang offenbar am Ford-Werk in Saarlouis interessiert. Archivfoto: Oliver Berg/dpa-Bildfunk
Acht Automobilproduzenten sind bislang offenbar am Ford-Werk in Saarlouis interessiert. Archivfoto: Oliver Berg/dpa-Bildfunk

Am heutigen Mittwoch (14. Dezember 2022) fand bei Ford in Saarlouis die letzte Betriebsversammlung eines dramatischen Jahres statt. Im Juni hatte die Konzernleitung verkündet, dass die Produktion am Standort im Saarland im Jahr 2025 eingestellt werden soll. Seither hoffen die Beschäftigten auf Perspektiven.

Wie der Ford-Deutschland-Chef Martin Sander den Mitarbeiter:innen nun mitteilte, sind bislang acht Automobilhersteller an dem Werk in Saarlouis interessiert. Das berichtet der SR. Mit insgesamt 15 möglichen Investoren habe man bereits gesprochen. Weiterführende Verhandlungen gebe es derzeit jedoch nicht.

Nach wie vor gebe es für den Standort auch andere Optionen. Die Geschäftsführung bietet den Erhalt von bis zu 700 Jobs in Saarlouis an. Darüber hinaus könne man wohl weitere Möglichkeiten finden. Zudem könnten Beschäftigte ins Werk Köln wechseln.

Die saarländische Landesregierung bemüht sich derweil um weitere Investoren. Der Saar-Wirtschaftsminister Jürgen Barke (SPD) will sich im Wirtschaftsausschuss am Freitag zur aktuellen Situation bei Ford äußern.

Verwendete Quellen:
– Saarländischer Rundfunk