An der Saarschleife eröffnet ein Abenteuerspielplatz

In Orscholz wurde am gestrigen Montag (11. Februar) das Projekt „Abenteuerwald Saarschleife“ näher vorgestellt. Was es mit dem großen Familienspielplatz an der Saarschleife auf sich hat:
So wie hier in Lipno könnte auch der Abenteuerspielplatz an der Saarschleife aussehen. Foto: Erlebnis Akademie AG
So wie hier in Lipno könnte auch der Abenteuerspielplatz an der Saarschleife aussehen. Foto: Erlebnis Akademie AG
So wie hier in Lipno könnte auch der Abenteuerspielplatz an der Saarschleife aussehen. Foto: Erlebnis Akademie AG
So wie hier in Lipno könnte auch der Abenteuerspielplatz an der Saarschleife aussehen. Foto: Erlebnis Akademie AG

Anderthalb Jahre lang dauerte die Planung. Nun hat der Gemeinderat Mettlach dem Bau zum „Abenteuerwald Saarschleife“ zugestimmt. 

Der Familienspielplatz an der Cloef soll den Standort Saarschleife noch attraktiver machen und eine breitere Besucher-Zielgruppe anziehen.

So soll der Abenteuerspielplatz an der Saarschleife aussehen

Auf insgesamt etwa 7.500 Quadratmetern soll der Abenteuerwald angelegt werden. Auf dem Spielplatz werden etwa 30 Spielgeräte in verschiedenen Größen und Kategorien aufgestellt. Die Spieltürme, Rutschen, Seilbahnen und Riesentrampoline sollen naturschonend in den Wald integriert werden. Außerdem gibt es Lernstationen und Attraktionen für Erwachsene. 1,5 Millionen Euro investiert die „Erlebnis Akademie AG.“ in das Projekt.

Daneben wird die Waldgaststätte Blumenfels für etwa 250.000 Euro renoviert. Hier soll auch ein kostenloser Spielplatz entstehen, der allerdings sehr viel kleiner sein wird. Das begrüßt vor allem Daniela Schlegel-Friedrich, die Landrätin des Landkreises Merzig-Wadern, da das Naherholungsgebiet durch die kostenfreien Spielgelegenheiten für die Familien vor Ort gewinne. 

Die Eintrittsgebühr zum Abenteuerwald wird separat vom Baumwipfelpfad und der Cloef bleiben. Sie soll zwischen 6,50 Euro und 7 Euro liegen. Im Sommer 2019 soll die Eröffnung stattfinden. 

Touristische Aufwertung des Standortes an der Cloef

Wirtschaftsministerin Anke Rehlinger meint, dass durch den Waldspielplatz die komplette Region weiter touristisch aufgewertet wird. Solche Projekte würden gerne finanziell unterstützt. Der Vorstandssprecher der „Erlebnis Akademie AG.“ hofft durch den Spielplatz die Aufenthaltsdauer der Gäste an der Saarschleife zu steigern und für Familien attraktiver zu machen.

Auch der Bürgermeister der Gemeinde Mettlach zeigt sich zufrieden: Das Angebot sei eine optimale Ergänzung für den Tagesausflug. Planungen für eine Verbesserung der Verkehrssituation und des Parkplatzangebotes seien bereits in Gange. 

Verwendete Quellen:
• 
Pressemitteilung der Erlebnis Akademie AG.
Saarländischer Rundfunk