Arbeitslosigkeit im Saarland leicht angestiegen

Die Arbeitslosigkeit ist im Januar 2019 leicht gestiegen. Im Saarland lag die Quote bei 6,2 Prozent.
Im Saarland waren im Januar 2019 mehr Menschen arbeitslos gemeldet als noch im Vormonat. Symbolfoto: Jens Kalaene/dpa-Bildfunk.
Im Saarland waren im Januar 2019 mehr Menschen arbeitslos gemeldet als noch im Vormonat. Symbolfoto: Jens Kalaene/dpa-Bildfunk.
Im Saarland waren im Januar 2019 mehr Menschen arbeitslos gemeldet als noch im Vormonat. Symbolfoto: Jens Kalaene/dpa-Bildfunk.
Im Saarland waren im Januar 2019 mehr Menschen arbeitslos gemeldet als noch im Vormonat. Symbolfoto: Jens Kalaene/dpa-Bildfunk.

Bei Frost und Schnee wird auf Baustellen weniger gearbeitet: Die Erwerbslosigkeit ist im Saarland im Januar daher gestiegen. Auch das Ende des Weihnachtsgeschäfts trug dazu bei, wie die Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit in Saarbrücken mitteilte.

So waren im Januar 33.000 Frauen und Männer im Saarland arbeitslos gemeldet. Das waren 2700 oder 9,1 Prozent mehr als vier Wochen zuvor.

Im Vergleich zum Januar 2018 jedoch sank die Arbeitslosigkeit um 1600 oder 4,6 Prozent. Die Arbeitslosenquote lag im Januar 2019 bei 6,2 Prozent. Im Dezember 2018 hatte sie noch 5,7 Prozent und im Januar 2018 wiederum 6,6 Prozent betragen. 

„Überwiegend aus saisonalen Gründen ist die Arbeitslosigkeit im Saarland gestiegen“, teilte die Chefin der Regionaldirektion, Heidrun Schulz, mit. Insbesondere die Zahl der arbeitslosen Männer habe sich erhöht. Mit Blick auf die vergangenen Januarmonate sei diese Entwicklung aber nicht besorgniserregend. „Geringer war die Arbeitslosenzahl zuletzt im Januar 1981„, ergänzte Schulz.

Verwendete Quellen:
• dpa