Arbeitslosigkeit im Saarland steigt deutlich

Die Arbeitslosigkeit im Saarland ist weiter deutlich gestiegen. Dies teilte die Regionaldirektion der Agentur für Arbeit in Saarbrücken am Donnerstagmorgen (30. Juli 2020) mit.
Die Einschränkungen der Corona-Pandemie treiben die Arbeitslosenzahlen im Saarland in die Höhe. Foto: Oliver Berg/dpa
Die Einschränkungen der Corona-Pandemie treiben die Arbeitslosenzahlen im Saarland in die Höhe. Foto: Oliver Berg/dpa
Die Einschränkungen der Corona-Pandemie treiben die Arbeitslosenzahlen im Saarland in die Höhe. Foto: Oliver Berg/dpa
Die Einschränkungen der Corona-Pandemie treiben die Arbeitslosenzahlen im Saarland in die Höhe. Foto: Oliver Berg/dpa

Arbeitslosenzahlen im Saarland steigen

Die anhaltende Corona-Krise sorgt weiterhin für negative Entwicklungen auf dem Arbeitsmarkt. So ist die Arbeitslosigkeit im Saarland auch im Juli weiter gestiegen. Wie die Regionaldirektion der Agentur für Arbeit in Saarbrücken am Donnerstag mitteilte, waren insgesamt 41.500 Menschen ohne Job.

Das sind 2,9 Prozent mehr als im Vormonat Juni und sogar 21,7 Prozent mehr als im Vorjahr. Die Arbeitslosenquote stieg von 7,6 Prozent im Juni auf nun 7,8 Prozent im Juli. Zwölf Monate vorher hatte sie nur 6,4 Prozent betragen.

Auch mehr Kurzarbeit im Saarland

Trotz des vorher schon hohen Niveaus bei der Kurzarbeit, legte die Anzahl der Anzeigen von Kurzarbeit in Betrieben im Juli noch weiter zu. Nach Angaben der Arbeitsagentur zeigte die Tendenz aber zuletzt wieder nach unten. Auf dem saarländischen Ausbildungsmarkt sind derzeit 2.100 Stellen noch unbesetzt, 1.400 junge Menschen haben demgegenüber noch keinen Ausbildungsplatz gefunden.

Verwendete Quellen:
– Angaben der Regionaldirektion der Agentur für Arbeit in Saarbrücken vom 30.07.2020