Neue Vorwahl-Umfragen: So würden die Menschen im Saarland diesen Sonntag wählen

Wenn bereits am kommenden Sonntag Landtagswahl wäre, wie würden die Saarländer:innen dann wählen? Dazu haben ARD und ZDF jetzt die Ergebnisse ihrer Vorwahlumfragen veröffentlicht:
In diesem Artikel gibt es die Vorwahlumfrage-Ergebnisse vom ARD-"Saarlandtrend" und dem ZDF-"Politbarometer" zum Nachlesen. Foto: Oliver Dietze/dpa-Bildfunk
In diesem Artikel gibt es die Vorwahlumfrage-Ergebnisse vom ARD-"Saarlandtrend" und dem ZDF-"Politbarometer" zum Nachlesen. Foto: Oliver Dietze/dpa-Bildfunk

ARD-Umfrage: SPD weiter vor CDU im Saarland

Etwas mehr als eine Woche vor der Landtagswahl im Saarland liegt die SPD laut einer Umfrage weiter vor der CDU. Wäre bereits am kommenden Sonntag Landtagswahl, kämen die Sozialdemokraten auf 37 Prozent der Stimmen. Das belegen Zahlen der ARD-Vorwahlumfrage des Meinungsforschungsinstituts Infratest Dimap im Auftrag des Westdeutschen Rundfunks. Im Vergleich zum „Saarlandtrend“ vom Februar verlor die SPD einen Prozentpunkt. Hingegen legte die CDU um zwei Punkte zu, sie kommt jetzt auf 31 Prozent.

Laut ARD-„Saarlandtrend“, der am gestrigen Donnerstagabend (17. März 2022) veröffentlicht wurde, kommt die AfD mit sechs Prozent der Stimmen auf den dritten Platz. Grüne und FDP verlieren im Februar-Vergleich jeweils einen Prozentpunkt und müssten mit jeweils fünf Prozent um ihren Landtag-Einzug bangen. In der ablaufenden Legislaturperiode waren FDP sowie Grüne nicht im Landesparlament vertreten. Der Umfrage zufolge würde die Linke mit vier Prozent an der Fünf-Prozent-Hürde scheitern.

Twitter (X)

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter (X) angezeigt werden.
Datenschutzseite

Einverstanden

Zwei Koalitionen denkbar

Laut Umfrage wären bei diesem Wahlergebnis zwei Koalitionen möglich. Entweder eine Große Koalition aus CDU und Sozialdemokraten unter SPD-Führung – oder eine Ampel aus SPD, Grünen und FDP.

Rehlinger vor Hans

SPD-Landesvorsitzende und Wirtschaftsministerin Anke Rehlinger würde bei einer Direktwahl für das Amt des Ministerpräsidenten beziehungsweise der Ministerpräsidentin der Umfrage zufolge auf 49 Prozent Zustimmung kommen. Das entspricht dem Februar-Wert. Tobias Hans (CDU) läge bei 33 Prozent. Das bedeutet einen Verlust von einem Prozentpunkt.

ZDF-Umfrage: SPD klar stärkste Partei

Auch das aktuelle ZDF-„Politbarometer“ zeigt: Momentan liegt die SPD deutlich vor der CDU. Aus dem Stimmungsbild würden sich diese Projektionswerte ergeben:

  • SPD: 39 Prozent
  • CDU: 30 Prozent
  • AfD: 6 Prozent
  • Grüne: 6 Prozent
  • FDP: 5 Prozent
  • Linke: 4 Prozent
Twitter (X)

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter (X) angezeigt werden.
Datenschutzseite

Einverstanden

Weitere Umfragewerte ergaben, dass die anderen Parteien zusammen bei zehn Prozent lägen. „Darunter keine Partei, die mindestens drei Prozent erreicht“, geht außerdem aus dem ZDF-„Politbarometer“ hervor. Eine Koalition unter Führung der SPD sowohl mit den Grünen als auch mit der CDU wäre damit mehrheitsfähig.

Im Falle der Frage nach der Regierungschefin beziehungsweise dem Regierungschef zeigte sich laut der ZDF-Umfrage: Anke Rehlinger käme auf 52 Prozent, Amtsinhaber Tobias Hans auf 31 Prozent.

Hintergrund

Am 27. März wird im Saarland ein neuer Landtag gewählt. Seit 2012 wird das kleinste Flächenland Deutschlands von einer Großen Koalition unter CDU-Führung regiert. Im Land stellt die CDU seit 1999 den Ministerpräsidenten beziehungsweise die Ministerpräsidentin. Hinweis: Die Umfragewerte stellen lediglich ein momentanes Stimmungsbild für die Parteien dar. Eine Prognose für den Ausgang der Wahlen sind sie nicht.

Verwendete Quellen:
– Deutsche Presse-Agentur
– ZDF-„Politbarometer“