Awards verliehen: Diese Saar-Politiker:innen kommunizieren am besten über Socialmedia

Wie gut kann die Saar-Politik Socialmedia? Wer nutzt Instagram besonders kreativ? Wer schafft die meiste Interaktion? Erstmalig wurde der Social Media Briefing Award verliehen. Das sind die Gewinner:
Der Social Media Briefing Award der Union Stiftung wurde erstmals verliehen
Der Social Media Briefing Award der Union Stiftung wurde erstmals verliehen. Foto: US
Der Social Media Briefing Award der Union Stiftung wurde erstmals verliehen
Der Social Media Briefing Award der Union Stiftung wurde erstmals verliehen. Foto: US

Jeden Monat prüft die Saarbrücker Union Stiftung auf Herz und Nieren, wie es um die Socialmedia-Fähigkeiten der Saar-Politik steht: Seit Januar 2021 gibt es das „Social Media Briefing“.  Es dokumentiert Monat für Monat, wie sich die politischen Akteure im Land auf Social-Media-Plattformen mit welchen Formaten und Reichweiten bewegen. Daraus ist nun erstmalig ein „Award“ geworden. Am Donnerstag (21. Juli 2022) kürte die Stiftung die Gewinner:innen.

Für die Kür der Preisträger:innen setzte die Stiftung auf eine Fachjury: Sabine Ertz (Vorstandsmitglied der Union Stiftung), Kathrin Funck (Kuratoriumsmitglied Union Stiftung), Lena Ziegler (Journalistin) und Daniel Leismann (Social Media Experte und Startup-Gründer) haben alle Briefings des letzten Jahres ausgewertet und daraus die Gewinner:innen in mehreren Kategorien ermittelt.

  • Gewinner:
    Marc Speicher (CDU), Mitglied des Landtages
    Begründung der Jury: „Er zeigt hohe Aktivität und Präsenz auf verschiedenen Plattformen und erreicht somit eine hohe Interaktion mit den Nutzern.“
  • Newcomer:
    Alwin Theobald (CDU), Mitglied des Landtages
    Begründung der Jury:  „Er konnte seine Follower-Zahl auf Facebook um 73 % steigern. Außerdem informiert er die Bürgerinnen und Bürger mit einem persönlichen Blog.“
  • TOP-Influencer:
    Oliver Luksic (FDP), Bundestagsabgeordneter und Staatssekretär
    Begründung der Jury: „Oliver Luksic ist auf allen Kanälen vertreten und erzielt hohe Reichweiten und Interaktionsraten.“
  • Most Innovative:
    Kira Braun, (SPD, Landtagsmitglied) und Josephine Ortleb, (SPD, Bundestagsmitglied)
    Begründung der Jury: „Mit ihrem Insta-Live-Podcast-Format zeigen beide eine hohe Kreativität bei der Vermittlung von politischen Inhalten. Es gelingt ihnen insbesondere das junge Publikum mitzunehmen.“
  • Beste Kommune:
    Gemeinde Gersheim
    Begründung der Jury: „Ein gelungenes und einheitliches Design spricht die Nutzer an. Durch das Videotagebuch des Bürgermeisters Michael Clivot wird zeitnah und transparent über Themen berichtet.“
  • Bestes Ministerium:
    Ministerium für Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie
    Begründung der Jury: „Gerade in der Corona-Pandemie informiert das Ministerium zeitnah die Bürgerinnen und Bürger über aktuelle Entwicklungen und versorgt sie so mit den wichtigen Informationen zum Schutz der Gesundheit.“
  • Beste politische Organisation Facebook:
    Jusos Saar
    Begründung der Jury: „Höchste Anzahl von Fans, Likes und Reaktionen. Die Zahl der Follower wuchs um 172.“
  • Beste politische Organisation Instagram:
    Junge Union Saar
    Begründung der Jury: „Hohe Engagement-Rate und optimale Ansprache der Zielgruppe durch z.B. Themenwochen.“

Politikberater Martin Fuchs leitete die Preisverleihung mit einer Keynote ein und erläuterte die wichtigsten Trends der politischen Kommunikation. Hans-Georg Warken, Vorstandsvorsitzender der Union Stiftung, erklärte die Motivation für die Schaffung des Awards: „Mit unserem Preis wollen wir auf die Bedeutung der politischen Kommunikation in sozialen Netzwerken aufmerksam machen. Denn für unsere Demokratie ist die transparente Information der Bürgerinnen und Bürger über politische Entscheidungen und Prozesse sehr wichtig.“ Geschäftsführer Michael Scholl ergänzte: „Es ist schön zu sehen, welche kreativen Wege in der Kommunikation von politischen Inhalten auf Social Media gegangen werden.

Aktuell bietet die Union Stiftung übrigens eine Social Media Summer School für Vereine und Verbände an – mit kostenlosen Workshops – von Podcasting über LinkedIn bis hin zum richtigen Fotografieren für soziale Netzwerke.

Weitere Informationen und detaillierte Auswertungen unter:
www.unionstiftung.de/briefing