Bei eisiger Kälte: Kleiner Hund in Homburg einfach ausgesetzt

Das Tierheim in Homburg hat am heutigen Mittwoch (22. Dezember 2021) vor der eigenen Tür eine traurige Entdeckung gemacht. Ein kleiner Hund war nachts bei Minusgraden am Zaun angebunden worden.
Der kleine Hund wurde bei Minusgraden an einem Zaun angebunden. Fotos: Tierheim Homburg
Der kleine Hund wurde bei Minusgraden an einem Zaun angebunden. Fotos: Tierheim Homburg

Unbekannte haben in der Nacht zum heutigen Mittwoch (22. Dezember 2021) einen kleinen Malteser Mix am Tierheim Homburg ausgesetzt. Der Hund wurde bei eisiger Kälte von etwa -8 Grad am Zaun angebunden. Eine Pflegerin fand das Tier erst um 7:00 Uhr am Morgen – „fast erfroren, dehydriert und gesundheitlich völlig zusammengebrochen“.

Der kleine Hund wiegt etwa fünf Kilogramm und ist ein Mädchen. Sie war mit einem roten Geschirr und einer roten Leine angebunden. Das Tierheim fragt in einem Facebook-Post nach Auskünften: „Wer kennt diesen Hund beziehungsweise die unmenschlichen Besitzer?“ Das Team hoffe, dass die Kleine überlebt. Aktuell kümmere man sich intensiv um den Hund.

Sobald eine Vermittlung möglich ist, gebe das Tierheim dies bekannt. Zuvor bittet das Team von Anfragen abzusehen.

Verwendete Quellen:
– Tierheim Homburg auf Facebook