Besondere Leistungen im Pflegeberuf: Das sind „Saarlands Pflegehelden 2021“

Das Gesundheitsministerium hat "Saarlands Pflegehelden 2021" für ihre besonderen Leistungen im Pflegeberuf geehrt. Das sind die Top 3:
Die diesjährigen Gewinner:innen von "Saarlands Pflegehelden". Foto: MSGFF
Die diesjährigen Gewinner:innen von "Saarlands Pflegehelden". Foto: MSGFF

Saarland ehrt seine „Pflegehelden“

Über 32.000 Menschen arbeiten im Saarland in der Alten-, Kinderkranken- und Krankenpflege. Durch ihr tagtägliches Engagement und ihr Herzblut stellen die Pflegekräfte die Versorgung und Betreuung kranker beziehungsweise pflegebedürftiger Menschen sicher. Der Arbeitsalltag der Pfleger:innen ist oft sehr hart und ihre besonderen Leistungen finden oft im Verborgenen statt. Um ihre wertvolle Arbeit mehr in die Öffentlichkeit zu bringen, hat das Saarland den Wettbewerb „Saarlands Pflegehelden“ ins Leben gerufen.

Das sind „Saarlands Pflegehelden 2021“

In einem zweiwöchigen Online-Voting konnten „Saarlands Pflegehelden“ bestimmt werden. Nun stehen die Top 3 fest. Auf dem ersten Platz landet das Team der Neuropädiatrie/Palliativ der Marienhausklinik St. Josef in Neunkirchen-Kohlhof. Dieses darf sich über ein Preisgeld von 1.000 Euro freuen. „Trotz der vielen und anspruchsvollen Arbeit im Drei-Schicht-System schafft es das Team, eine positive Atmosphäre zu schaffen“ und „Das große Engagement und die hohe Motivation der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ist immer zu spüren“, waren die lobenden Worte, die die Siegerinnen schon bei ihrer Nominierung erhalten hatten.

Den zweiten Platz erreichte Ruwen Klein von der AWO Saarland, der sich über ein Preisgeld von 500 Euro freuen darf. Auf dem dritten Platz landete Jenny Casper, die im Alten- und Pflegeheim St. Martin in Rehlingen-Siersburg tätig ist. Sie erhält 250 Euro. Beide wurden für ihre tolle Einsatzbereitschaft und ihre herzliche Art im Umgang mit den pflegebedürftigen Menschen geehrt.

Die Top 3 von „Saarlands Pflegehelden 2021“ in der Übersicht:

  • Platz 1: Team der Neuropädiatrie/Palliativ der Marienhausklinik St. Josef in Neunkirchen-Kohlhof
  • Platz 2: Ruwen Klein von der AWO Saarland
  • Platz 3: Jenny Casper vom Alten- und Pflegeheim St. Martin in Rehlingen-Siersburg

Verwendete Quellen:
– Mitteilung des saarländischen Gesundheitsministeriums, 13.01.2022